Oberflächenmontierbare Schottky-Dioden

PRODUKT NEWS

STMicroelectronics hat 26 Schottky-Dioden in flachen SMA- und SMB-Flat-Gehäusen vorgestellt. Die Bausteine besitzen Nennspannungen von 25 bis 200 V und sind für Ströme zwischen 1 und 5 A ausgelegt. Die Schottky-Dioden sind mit einer Höhe von 1,0mm um 50% flacher als Dioden in herkömmlichen SMA- und SMB-Gehäuse. Die Kompatibilität zum SMA- und SMB-Footprint ermöglicht den direkten Ersatz bisheriger Bauelemente. Abgesehen davon bieten die neuen Schottky-Dioden laut ST höhere Nennströme als standardmäßige Alternativen mit gleichem Footprint.



Die Schottky-Dioden unterliegen dem zehnjährigen Product Longevity Commitment von ST und sind somit langfristig verfügbar. Designer haben die Auswahl zwischen den Versionen STPS130AFN und STPS1L30AFN (30V/1A) in der Bauform SMA Flat sowie den Bausteinen STPS4S200UFN (200V/4A) und STPS5H100UFN (100V/5A) im SMB-Flat-Gehäuse. Sämtliche Bauelemente besitzen spezifizierte Avalanche-Eigenschaften und eignen sich mit ihrem eingekerbten Anschluss für die Schwall- und Reflow-Lötung.

Der typische Preis der Schottky-Dioden beträgt abhängig von den Kenndaten und dem Gehäusetyp -,07 US$ (ab 10.000 Stück).

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente