10GigE-M12-Mini-Kabelstecker

ELEKTROMECHANIK

Die Provertha Kabelstecker-Baureihe M12-Mini X-Code wurden anhand  einschlägiger Normen zertifiziert. Die Zertifizierung erstreckt sich über alle geraden und abgewinkelten (Hinterwand-) 10-Gbit-Ethernet-Varianten in Crimp-Anschlusstechnik. Der M12-Mini X-Code in Schutzart IP67 (schraubverriegelt) ist der nach Angabe des Herstellers industrieweit kompakteste 10GigE-Kabelstecker für den  Ethernet- oder Profinet-Anschluss, der in einem Temperaturbereich von -40°C bis +85°C eingesetzt werden kann.



Alle M12-Mini X-Code-Steckverbinder haben die Prüfungen nach DIN EN 61373 „Betriebsmittel von Bahnfahrzeugen – Prüfungen für Schwingen und Schocken“ (Kategorie 1, Klasse B, und 2) bestanden. Zudem verfügen sie über den 500h-Korrosionsschutz, der durch den Salzsprühnebeltest gemäß EN 60512-11-6 nachgewiesen ist. Weiterhin wurde in einem zertifizierten Prüflabor das komplette Prüfprogramm gemäß der M12-Steckverbindernorm IEC 61076-2-109 inklusive der Prüfgruppe FP für die elektrischen Übertragungsparameter durchgeführt.

Durch die galvanische Trennung der Adernpaare, die in Fom eines X sichtbar wird, können X-codierte Stecker  Datenraten von 10 GBit/s in einem M12-Steckgesicht übertragen. Die M12-Kabelverschraubung hat eine Länge von 44mm bei einem Außendurchmesser von 16/14mm. Der Stecker bietet einen Kabelklemmbereich von 4 bis 9mm. 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente