24.04.2009

Würth Elektronik schließt Leiterplattenwerk




Die Würth Elektronik wird sein Leiterplatten-Produktionswerk in Pforzheim mit 139 Beschäftigten schliessen. Dies teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Niedernhall auf einer Betriebsversammlung mit. Die Werksschliessung sei eine Folge der weltweiten Wirtschaftskrise, die im Unternehmen seit Ende letzten Jahres zu massiven Auftragseinbrüchen geführt habe. Einem Teil der Mitarbeiter sollen Stellen an drei weiteren Produktionsstandorten in Baden-Württemberg angeboten werden.

 

Würth Elektronik stellt in Pforzheim, in Niedernhall, Schopfheim und Rot am See Leiterplatten her. Alle Werke befinden sich in Kurzarbeit. Aufgrund seiner Infrastruktur hat das Werk Pforzheim in der Vergangenheit vorwiegend einfache Leiterplatten produziert. Diese seien dort aufgrund des Preisdruckes nicht mehr profitabel herzustellen. „Wir haben schon seit Aufkommen der Krise im letzten Jahr daran gearbeitet, mit Kostensenkungen und Umstrukturierungen auf diese Probleme zu reagieren. Inzwischen können wir die Situation unserer Kunden und damit auch unsere weitere Geschäftsentwicklung soweit absehen, dass wir in Pforzheim leider keine Hoffnung auf absehbare Erholung haben“, stellt die Geschäftsleitung der Würth Elektronik fest.

 

Das Unternehmen wird die weitere Belieferung seiner Kunden durch sein bestehendes Fertigungs-Netzwerk realisieren. Das Werk Pforzheim wurde 1997 vom insolventen Leiterplattenhersteller Metalex übernommen.

 

Die Würth Elektronik Unternehmensgruppe ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der Würth-Gruppe. Neben der Leiterplattenfertigung werden passive Baülemente und Elektromechanik, Systembaugruppen sowie Photovoltaik angeboten. Aktuell beschäftigt die Gruppe rund 5.800 Mitarbeiter, davon 920 im Unternehmensbereich Leiterplattenfertigung. Dazu gehören das jetzt zu schließende Werk Pforzheim (139 Mitarbeiter), das Werk Niedernhall (250 Mitarbeiter), das Werk Schopfheim (240 Mitarbeiter), das Werk Rot am See (120 Mitarbeiter) und der Vertrieb mit 170 Mitarbeitern.

 

Der Umsatz des Gesamtunternehmens betrug 2008 424 Mio.Euro. Davon wurden 150 Mio.Euro durch die Leiterplattenfertigung generiert.


 


--> -->