Vernetzung von AR-Plattform mit IoT-Lösung

INDUSTRIECOMPUTER

Re’flekt hat seine Work Augmentation Plattform Reflekt One um eine IoT-Komponente erweitert, mit der Industrieunternehmen Live-Daten von Maschinen und Geräten in AR-Anleitungen visualisieren können.



Mit der Integration der Cumulocity IoT Plattform der Software AG wird die virtuelle Perspektive des Reflekt-One-Anwenders durch Maschinendaten und Analysedaten in Echtzeit erweitert. Beide Tools sind Self-Service-Lösungen, die eine Integration neuer IoT-Instrumente vereinfachen sollen.

Die modulare Plattform macht eine Einbindung in bestehende Systeme möglich – über Verknüpfungen zu PLM-Systemen sowie mit CAD- und XML-Integrationen. Der kombinierte Self-Service-Ansatz beider Plattformen erlaubt es, Betriebsdaten der Industriemaschinen in unternehmenseigene AR- Lösungen einzuspeisen und Mitarbeitern in Fertigung, Service und Training zur Verfügung zu stellen.


Wie funktioniert das?

Die Industrieanlage wird mit Cumulocity IoT verbunden und mit der integrierten Device-Management-Funktion gesteuert. Über ein Self-Service-Dashboard kann der Zustand aller Anlagen von überall eingesehen und überprüft werden.

Treten unvorhergesehene Abweichungen von üblichen Prozessabläufen auf, hat der Anwender über seine AR-Tools die Möglichkeit, die MRO-Prozesse manuell zu korrigieren. Feedback-Schleifen lassen sich über konfigurierte Konnektoren in die jeweiligen IT-Systeme oder Cloud-Services einbetten.

 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente