31.05.2013

Ultrafast-Dioden mit Nennströmen von 2 bis 150A




Von Vishay Intertechnology gibt es elf neue Gen2-650-V-FRED-Pt-Ultrafast-Dioden. Die fĂŒr Anwendungen mit Schaltfrequenzen ĂŒber 40kHz vorgesehenen ungehĂ€usten Chips der Familie H kombinieren schnelles und sanftes Recovery mit niedriger Durchlassspannung und geringem Sperrstrom.

 

Sie verringern dadurch die Schaltverluste in Solar-Wechselrichtern, unterbrechungsfreien Stromversorgungen (UPS), Elektrofahrzeugen und Hybrid-Elektrofahrzeugen, Schweißmaschinen, Servern und CCM- (Continuous Conduction Mode) Leistungsfaktorkorrekturschaltungen. Die auf Anfrage lieferbare, fĂŒr Anwendungen mit Schaltfrequenzen bis 40kHz vorgesehene Serie U bietet wesentlich kleinere Durchlassspannungen und minimiert dadurch die Durchlassverluste.

 

Die Ultrafast-Dioden decken den Nennstrombereich von 2A bis 150A ab. Die hohe Sperrspannung dieser Dioden ermöglicht es Entwicklern, die Sicherheitsreserven zu vergrĂ¶ĂŸern und die Leistungsdichte in Endprodukten zu erhöhen. Auf Anfrage sind die Dioden auch in gehĂ€uster AusfĂŒhrung lieferbar.

 

Die Dioden sind in zahlreichen Versionen mit unterschiedlichen Durchlassspannung/Reverse-Recovery-Zeit-VerhĂ€ltnissen verfĂŒgbar; das erleichtert Entwicklern die Maximierung des Wirkungsgrads. Die Dioden bieten Reverse-Recovery-Zeiten bis hinab zu 28ns (typ.) bei +25°C (di/dt = 200 A/”s) und Durchlassspannungen bis hinab zu 1,38V (typ.). Die Bauteile sind fĂŒr eine maximale Sperrschichttemperatur von +175°C spezifiziert.


 


--> -->