Stromversorgung für ADAS-Kamerasysteme

STROMVERSORGUNG POWERMANAGEMENT AUTOMOTIVE

Renesas kündigt eine Systemlösung für Stromversorgung und funktionale Sicherheit für Automotive-Frontkameras an. Diese basiert auf dem R-Car V3H SoC für Fahrerassistenzsysteme. Die Lösung umfasst den RAA271050, einen synchronen 42-V-Abwärts-Vorregler, der die 12-V-Versorgung des Fahrzeugs auf eine Zwischenversorgungsspannung von 3,3V oder 5,0V herunterregelt. Der RAA271000, ein Sieben-Kanal-PMIC (Power-Management-IC), regelt die Ausgangsspannung des RAA271050 auf die verschiedenen Versorgungsspannungen herunter, die das R-Car V3H und seine Peripheriebausteine, wie z. B. LPDDR4-Speicher, benötigen. Beide Bausteine wurden nach dem ISO-26262-Standard entwickelt und unterstützen Systemsicherheitsanforderungen bis zu ASIL-D.



Merkmale der R-Car V3H Power-Lösung

  • Programmierbare Ausgangsspannung, Sequenzierung, I/O-Konfiguration und Sicherheitskonfiguration
  • Integrierter 12-Bit-SAR-ADC mit bis zu 16 externen Eingängen überwacht interne und externe Signale
  • Dynamic Voltage Frequency Scaling (DVFS) passt die Ausgangsspannung an, um die Leistungsaufnahme zu minimieren
  • Optionale Spread-Spectrum-Taktung reduziert die EMI
  • Integrierte Unterstützung für das Hochfahren des R-Car V3H

 

Komplette ADAS-Kameralösung

Die RAA271050 und RAA271000 PMICs sind Bestandteil einer kompletten ADAS-Frontkameralösung mit dem EagleCam-Kameramodul der Lupa-Electronics und den SoC-Bausteinen R-Car V3H und R-Car V3M von Renesas. Diese Kombination ist eine offene Frontkameralösung.

Der RAA271050 ist in einem 4mm x 4mm großen QFN-Gehäuse mit 22 Anschlüssen erhältlich. Der RAA271000 ist in einem 60-Ball FCBGA-Gehäuse mit 0,8mm Pinabstand verfügbar. Beide Bausteine werden ab aktuell bemustert und sollen voraussichtlich ab Juli 2021 verfügbar sein. Weitere Informationen über die neuen Bausteine finden Anwender unter www.renesas.com/RAA271050 und www.renesas.com/RAA271000.

R-Car V3H

Das hochintegrierte R-Car V3H SoC unterstützt funktionale Sicherheit in der Echtzeit-Domäne bis zu ASIL-C-Metriken. Damit kann auf einen externen Safety-Mikrocontroller (MCU), der Sensorfusion und endgültige Entscheidungsmaßnahmen regelt, verzichtet werden. Der R-Car V3H verfügt über eine Reihe von IPs, die die Ausführung von Perception-Stacks und Sensorfusion mit Radar und/oder Lidar erlauben. Zusätzlich werden vom integrierten ISP bis zu acht Megapixel-Kameras unterstützt. Renesas kündigte kürzlich eine deutlich verbesserte Deep-Learning-Performance des R-Car V3H für Smart-Kamera-Anwendungen an, darunter Fahrer- und Insassenüberwachungssysteme (DMS/OMS), Automotive-Frontkameras, Rundumsicht und automatische Einparkhilfen für hochvolumige Serienproduktion bis zur Automatisierungsstufe 2+.

 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente