13.08.2019

Skalierbares COM Express Type 10 Modul mit Embedded Prozessoren von Intel

Das Modul COMe-m4AL10 (E2) von Kontron ist wahlweise mit Intel Atom-, Intel Pentium- oder Intel Celeron-Prozessoren der neuesten 5. Generation erhältlich. Mit Abmessungen von 84mm x 55mm ist es eine Lösung für platzkritische Anwendungen, außerdem ist die E2-Version für den Einsatz im industriellen Temperaturbereich von -40°C bis +85°C ausgelegt.


Bild: Kontron

Das Modul ist für den Einsatz in industriellen IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen, zur medizinischen Bildgebung, für autonome Fahrzeuge, für Überwachungs- und Sicherheitsgeräte geeignet. Durch die für den industriellen Temperaturbetrieb spezifizierten Industrial-Grade-by-Design-Versionen und die Langzeitverfügbarkeit erfüllt das COMe-m4AL10 (E2) die Anforderungen von Anwendungen im Transport- und Verteidigungsbereich.


Das COMe-m4AL10 (E2) wird in fünf verschiedenen Prozessorversionen als DualCore- oder QuadCore-Prozessor erhältlich sein. Das COMe-m4AL10 (E2) bietet bis zu 16 GB LPDDR4-Speicher und zwei unabhängige Displays: 1x DP++ (DP/HDMI/DVI) 4096x2160@60Hz und 1x Single Channel LVDS mit DPtoLVDS (eDP auf Anfrage) 3840x2160@30Hz.


Das Modul verfügt über Speicheroptionen für zwei SATA II 300 Mbit/s-Schnittstellen und optional über zusätzlichen eMMC-Speicher (bis zu 128 GB MLC). Neben zwei seriellen Schnittstellen verfügt es über zwei USB 3.0-Schnittstellen, bis zu acht USB 2.0- und eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie vier PCI-Express Gen2-Lanes für kundenspezifische Erweiterungen.



Optional unterstützt das COMe-m4AL10 (E2) ...

die Sicherheitslösung Kontron APPROTECT basierend auf Wibu-Systems CodeMeter. Zusätzlich ermöglicht Kontron APPROTECT Licensing die Realisierung von "Pay-per-Use" oder zeitbasierten Testversionen. Kontron bietet BSPs (Board Support Packages) für folgende Betriebssysteme an: Windows 10, Enterprise, Windows 10 IoT, Linux und VxWorks 7.


 


--> -->