10.05.2012

Sharp: LED-Arrays mit 1150 bis 1550 Lumen




Neue LED-Module aus der Mini Zenigata Serie gibt es von Sharp. Die Mini Zenigata Arrays vom Typ GW5BxxxK05 bieten Lichtstr√∂me zwischen 1150 und 1550 lm (typisch) bei einer Lichtausbeute von bis zu 99 lm/W im Standardbetrieb. Dabei ist die Generation der 15-W-Module f√ľr eine Vorw√§rtsspannung von 39V bei einem Konstantstrom von 400mA spezifiziert. Man kann die 15-W-Arrays auch mit einem erh√∂hten Konstantstrom von bis zu 440mA betreiben, um Lichtstr√∂me von bis zu 1.650 lm zu erreichen.

 

Elektronisch sind die 48 Dies der Mini Zeni vom Typ GW5BxRxxK05 unterteilt in eine Matrix aus vier parallel geschalteten Zwölferserien, was einen ausfallsicheren Betrieb sicher stellt.

 

Neu ist auch die runde Form der Licht emittierenden Oberfl√§che (LES) der 15-W-Mini-Zeni-Arrays. Die kreisf√∂rmige LES hat einen Durchmesser von 8mm und ist bis zum Rand von den 48 LED Dies ausgef√ľllt. Dadurch haben die Module Eigenschaften wie eine leistungsstarke, punktf√∂rmige Lichtquelle, die aber im Gegensatz zu Multipunktlichtquellen auf einer einfacheren Optik (Linse, Reflektor) basieren.

 

An den Abmessungen des Tr√§gersubstrats aus technischer Keramik (Aluminiumoxid AL2O3) von 15mm x 12mm x 1.6mm hat sich nichts ver√§ndert, so dass die Arrays mechanisch kompatibel mit den Vorg√§ngermodellen sind. Die schmalen Abma√üe in Kombination mit der kleinen, runden LES bieten Design-Flexibilit√§t und einen auch f√ľr kompakte Leuchten extrem engem Abstrahlwinkel.

 

Die Farbtemperaturen der Wei√ülicht-LED-Arrays liegen im Bereich von 2.700K bis 5.000K mit den Schattierungen "Natur Wei√ü", "Warm Wei√ü" und ‚ÄěPur Wei√ü‚Äú. Sie sind in zwei Ausf√ľhrungen mit CRI-Werten von √ľber 80 und √ľber 90 erh√§ltlich. Qualitativ zeichnen sich Arrays durch hohe R9-Werte, zwei Binnings innerhalb von MacAdam5 sowie durch gute Farbkonsistenz und -stabilit√§tswerte √ľber die Zeit unter realistischen Betriebsbedingungen (hot Lumen) aus.

 

Durch die glatte Unterseite des Keramiksubstrats und die bereits vorhandenen L√∂tpunkte ist es m√∂glich, die Module ohne Aufwand auf einem geeigneten K√ľhlk√∂rper zu fixieren, so dass eine effiziente W√§rmeableitung erzielt wird. Bei einer Betriebstemperatur von maximal 90¬įC erreichen die Module dabei eine Lebensdauer von 40.000 Stunden.

 

Im Vergleich zu herk√∂mmlichen Halogenleuchtmitteln sind die LED-Arrays deutlich langlebiger. Auch der Lichtabfall f√§llt deutlich geringer aus und betr√§gt nach 40.000 Stunden nur 70%. Die Arrays eignen sich z.B. f√ľr Spot-Beleuchtung oder auch als LED-Retrofit-Lampen.

 

Muster sind zuerst in den Farbtemperaturen 3000K und 4000K erhältlich.


 


--> -->