28.06.2019

Segger: Embedded-USB-Host mit Video-Unterstützung

Segger stellt für seinen emUSB-host die Video-Klasse (UVC) vor. Eingebettete Systeme mit USB-Schnittstelle können nun als Video-Quelle genutzt werden. Sobald es mit einem Host (Windows, Mac, Linux oder Tablet) verbunden wird, wird es als Kamera erkannt.


Bild: Segger

Die Videoinhalte können von einem Live-Kamerafeed, einem vorab aufgezeichneten Video oder dynamisch von einer Grafikbibliothek wie Seggers emWin erzeugt werden. Die Möglichkeit, einen Host als externes Display zu verwenden, kostet nicht mehr als der USB-Anschluss. Auf der Host-Seite sind keine Treiber erforderlich.



Typische Anwendungsbeispiele ...

für die neue Video Klasse sind digitale Fotokameras, Videokameras, Webcams und alle anderen Geräte, die Videos abspielen oder animierte Videoinhalte zur Illustration oder Anleitung bereitstellen. Zudem kann die Videoklasse für Geräte verwendet werden, die nicht über ein eigenes Display verfügen. Häufig verwendete Nutzungsarten sind Systeme, die nur selten eine Anzeige benötigen, wie z.B. Motoren oder Solar-Wechselrichter und Systeme mit separaten Anzeigeeinheiten, wie z.B. Waschmaschinen, bei denen der Hauptprozessor die Maschine steuert und mit einem Host verbunden ist, der das Video auf einem Display anzeigt.

 

Die Videoklasse gehört zur emUSB-Device Produktlinie und ergänzt das vorhandene Sortiment an verfügbaren Add-Ons. emUSB-Device ist ein USB Device Stack, der speziell für Embedded Systeme entwickelt wurde. Der USB Stack läuft auf jedem Microcontroller und ist Plattform-unabhängig. Der USB Device Stack erlaubt dem Nutzer die Erstellung klassenübergreifender Geräte, in der fast jede Kombination der verfügbaren USB-Klassen möglich ist.

 

Kommunikationsschnittstellen

emUSB-Device stellt dem Anwendungsentwickler Klassen für das Media Transfer Protocol, Mass Storage Device, MSD-CDROM, Audio, Video, Human Interface Device, CDC-ACM (serielle Schnittstellen), IP-over-USB (CDC-ECM und RNDIS) und Drucker zur Verfügung. Durch die Nutzung von Bulk-Transfers für eine einfache und schnelle Kommunikation ohne Protokolloverhead kann man darüber hinaus benutzerdefinierte Kommunikationsschnittstellen definieren. emUSB-Device entspricht dem USB-Standard. 


 


--> -->