29.08.2018

RS Components kooperiert mit Tool-Anbieter Zerynth

RS Components hat einen Partnerschaftsvertrag mit Zerynth unterschrieben - einem Start-up-Unternehmen, das Middleware-Software für IoT-Projekte und –Anwendungen entwickelt. Im Ergebnis der Vereinbarung wird die Zerynth-IoT-Entwicklungsumgebung über ein spezielles Portal der DesignSpark-Engineering-Community von RS kostenlos verfügbar sein.


© RS Compontents/Zerynth

Zerynth hat eine Suite von Software-Tools entwickelt. Sie ermöglicht die Programmierung von 32-Bit-Mikrocontrollern und deren Anbindung an Cloud-Infrastrukturen für IoT-fähige Technologien. Bei der Suite handelt es sich um eine kostenlose und plattformübergreifende integrierte Entwicklungsumgebung, die auf Windows-, Linux- und Mac OS X-basierten Computern arbeitet.



Das Toolkit enthält ...

einen Compiler, Debugger und einen erweiterten Code-Editor sowie Tutorials und Beispielprojekte. Ingenieuren und Entwicklern erlaubt das Tool, entweder die Programmiersprache Python einzusetzen oder eine Hybridversion von C/Python zu verwenden.


Ingenieure können nach der Installation von Zerynth-VMs (Virtual Machines) auf einem der unterstützten Mikrocontroller von Herstellern wie Espressif, Nordic Semiconductor, NXP, Microchip/Atmel und STMicroelectronics programmieren und diese mit Cloud-Diensten von Amazon, Google, IBM oder Microsoft verbinden.


Die DesignSpark Zerynth Studio-Suite steht auf der DesignSpark-Community-Website zum Download zur Verfügung. Sie bietet eine Reihe kostenloser Software-Tools und eine Vielzahl von Informationen, die Ingenieuren und Technikern bei der Entwicklung ihrer Elektronikprojekte helfen.


 


--> -->