08.10.2019

Renesas bringt neue ARM-MCU-Familie

Renesas stellt mit Renesas Advanced (RA) eine neue Familie von 32-Bit Arm Cortex-M Mikrocontrollern vor. Zur Unterst├╝tzung der Familie hat Renesas ein Partner-Programm aufgebaut, das eine Reihe von Soft- und Hardware-Komponenten bereitstellt, die mit RA-MCUs einsatzbereit sind.


Bild: Renesas

Die RA-Familie ist nach Level 1 PSA Certified (Platform Security Architecture). Sie umfasst die RA2-Serie (bis zu 60 MHz), RA4-Serie (bis zu 100 MHz), RA6-Serie (bis zu 200 MHz) und die Dual-Core-RA8-Serie, die zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt auf den Markt kommen soll.

 

Die ersten f├╝nf verf├╝gbaren RA-MCU-Gruppen bestehen aus 32 skalierbaren MCUs mit Arm Cortex-M4 und Cortex-M23 Prozessorkernen. Sie verf├╝gen ├╝ber eine Pinzahl von 32 Pins bis 176 Pins, 256 KB bis 2 MB Code-Flash-Speicher, 32 KB bis 640 KB SRAM und Schnittstellen wie USB, CAN und Ethernet. Funktions- und Pin-Kompatibilit├Ąt vereinfachen den Wechsel innerhalb der RA-Familie. Jede RA-MCU-Gruppe bietet erweiterte Funktionen wie die kapazitive HMI-Touch-Technologie von Renesas.

 

Das FSP (Flexible Software Package) der RA-Familie bietet eine offene Architektur, die es Anwendern erm├Âglicht, ihren Code wiederzuverwenden und mit Softwarebeispielen von Renesas und Partnern zu kombinieren, um Funktionen zu implementieren. Das FSP umfasst Amazon FreeRTOS und soll bis Anfang 2020 auch um Unterst├╝tzung f├╝r ThreadX RTOS und Middleware auf Cortex-M23 und Cortex-M33 MCUs erg├Ąnzt werden.

 

Die Roadmap der RA-Familie sieht f├╝r 2020 die Einf├╝hrung weiterer MCUs vor. Sie soll PSA-zertifizierte und Trusted Firmware-M (TF-M) API-konforme Bausteine, einschlie├člich Cortex-M33 MCUs, Low-Power Cortex-M23 MCUs und BLE/IEEE 802.15.4 Wireless IoT-Produkte umfassen.

 

Die ersten verf├╝gbaren RA-Bausteine umfassen hardwarebasierte Sicherheitsfunktionen, von der einfachen AES-Beschleunigung bis hin zu vollst├Ąndig integrierten Krypto-Subsystemen, die innerhalb der MCU isoliert sind. Die Secure Crypto Engine bietet symmetrische und asymmetrische Ver- und Entschl├╝sselung, Hash-Funktionen, TRNG (True Random Number Generation) sowie erweiterte Schl├╝sselverarbeitung, einschlie├člich Schl├╝sselgenerierung und MCU-spezifisches Key Wrapping. Eine Access-Management-Funktion schaltet die Krypto-Engine ab, wenn das richtige Zugriffsprotokoll nicht eingehalten wird. Ein dediziertes RAM gew├Ąhrleistet zudem, dass Schl├╝ssel niemals in Klartext auf eine CPU oder einen Peripheriebus gelangen. Die Entwicklungsumgebung der RA-Familie bietet On-Chip-Debugging, IDEs, Compiler, Support-Tools, Evaluation-Kits und Boards sowie Design-Dateien, Schaltpl├Ąne, PCB-Layouts und St├╝cklisten.

 

Die ersten f├╝nf MCU-Gruppen der RA-Familie sind ab sofort ├╝ber die Distributionspartner von Renesas erh├Ąltlich und kosten zwischen 2,50 US$ und 7,00 US$ (in 10.000er-St├╝ckzahlen).  


 


--> -->