16.01.2018

Neuer "Leiter operatives Geschäft" beim EMS-Dienstleister Beyers

Zum 1. Januar 2018 hat Timo Dreyer beim EMS-Dienstleister Beyers die Position als Leiter operatives Geschäft angetreten und verantwortet damit die Bereiche Vertrieb, Auftragsbearbeitung, strategischer und operativer Einkauf sowie die Fertigungsplanung und Fertigungskontrolle.


Timo Dreyer. Bild: Beyers

Der 38-jährige bringt seine Erfahrung aus Kunden- und Zulieferer-Märkten der Elektronik-Supply-Chain bei Beyers ein. Der ausgebildete Prozesselektroniker machte sein Staatsexamen in "Prozessautomatisierungs- und Energietechnik". Dabei bekleidete er verschiedene operative und Führungspositionen. Sein strategisches und praktisches Wissen eignete er sich laut Beyers unter anderem als Manager für kundenspezifische Projekte im HMI-Markt an. Durch die enge Zusammenarbeit mit führenden Elektronikentwicklungsfirmen sowie EMS-Dienstleistern spezialisierte er sich auf Prozessoptimierung und anwendungsorientierte Lösungen.

 

Zuletzt war Timo Dreyer bei Würth Elektronik eiSos tätig. Nach einer Tätigkeit im Vertrieb und als Field Application Engineer wurde er internationaler Trainer für die Technische Akademie und zeichnete für die Wissensvermittlung an FAE verantwortlich.


 


--> -->