16.01.2020

Näherungssensoren für Consumer- und Industrie-Anwendungen

Die Optoelectronics Group von Vishay bringt zwei Näherungssensoren für Consumer- und Industrie-Anwendungen, die sich nach eigener Angabe durch besonders hohe Energieeffizienz und Leistungsfähigkeit auszeichnen.


Bild: Vishay

Die Sensoren VCNL36821S und VCNL36826S integrieren in einem 2,55mm x 2,05mm x 1,0 mm großen SMD-Gehäuse einen Infrarotsender bzw. VCSEL (Vertical Cavity Surface-Emitting Laser), eine Photodiode, ein Signalverarbeitungs-IC und einen 12-bit-A/D-Wandler.

 

Mit ihrer Erkennungsreichweite von bis zu 300 mm eignen sie sich auch für den Einsatz in Spielzeug-, Consumer- und Industrierobotern zur Kollisionsvermeidung. Die Bauteile haben laut Vishay einen Stromverbrauch (bis zu 6 µA. Den Zugriff auf die Näherungsinformation erfolgt über eine I2C-Bus-Kommunikationsschnittstelle. Zudem bieten die Sensoren eine Interrupt-Funktion mit programmierbaren Näherungsschwellenwerten. Das Emissionsmaximum des Infrarotsenders bzw. VCSELs liegt bei 940 nm; das ausgesendete Licht hat keinen sichtbaren Rotlichtanteil.

 

Die Näherungssensoren VCNL36821S und VCNL36826S sind über den Temperaturbereich von –40°C bis +85°C temperaturkompensiert und haben eine "Floor-Life"-Zeit von 168 Stunden gemäß J-STD-020 MSL (Moisture Sensitivity Level) 3.


 


--> -->