Medizinische 40-65W Desktop-Netzteile

PRODUKT NEWS STROMVERSORGUNG NETZTEILE MEDIZINTECHNIK

TDK gibt die Einführung einer Netzteilreihe DTM65-D von TDK-Lambda mit einer Ausgangsleistung bis zu 65W bekannt. Diese Desktop-Netzteile verfügen über Zulassungen nach IEC 60601-1 für Medizingeräte und erfüllen die Anforderungen an Energieeffizienz nach EU Coc (Code of Conduct) Tier 2 v5 und US DoE Level VI.



Das DTM65-D ist in einem komplett geschlossenen Kunststoffgehäuse ohne Lüftungsschlitze untergebracht und misst 132mm x 69mm x 40mm (L x B x H). Acht verschiedene Ausgangsspannungen (5V, 12V, 15V, 19V, 24V, 28V, 36V und 48V) stehen zur Auswahl. Standardmäßig wird das Gerät mit einem 4-poligen DIN-Stecker mit Verriegelung angeboten; auf Anfrage sind auch andere Steckertypen erhältlich. Der Netzeingang erfolgt über einen „Kaltgerätestecker“ nach IEC 320-C14. Die Eingangsspannung kann sich im Bereich von 90 bis 264VAC bewegen.

 

Der Betriebstemperaturbereich erstreckt sich von -20ºC bis +60ºC, ab 51°C mit einem linearen Leistungsderating auf 75% bei 60°C. Der durchschnittliche Wirkungsgrad liegt bei 89% (>87,3% für das 5V-Modell) und die Leistungsaufnahme im Leerlauf bei weniger als 0,15W.

 

Die Geräte verfügen über Zulassungen nach ANSI/AAMI ES 60601-1, CAN/CSA-C22.2 No. 60601-1-08, IEC/EN 60601-1 und tragen das CE-Zeichen für die Niederspannungs-, EMV- und RoHS-Richtlinien. Die Geräte erfüllen weiter die Anforderungen aus der IEC 60601-1-2 Ausgabe 4:2015, EN 55011-B EMV und FCC Teil 18 Klasse B für Störemissionen und Immunität. Die Isolationsspannung Eingang/Ausgang beträgt 4.000VAC (2x MoPP) und die Isolationsspannung Eingang/Erde 1.500Vac. Der Berührungsstrom liegt unter 100µA und der Ableitstrom unter 300µA. Die zulässige Betriebshöhe beträgt bis zu 5000m.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben