M.2-5G-Modul

IT-ENGINEERING Funkmodul

Advantech stellt mit dem AIW-355 ein weiteres Produkt seiner AIW-300-Serie vor. Das 5G-Modul ist für den Einsatz in Edge-Computing-Geräten, mobilen Gateways und weltweit eingesetzten Mobilgeräten entwickelt worden. 5G erhöht die Geschwindigkeit um das zehnfache (10 GBit/s im Vergleich zu 1 GBit/s bei 4G) und unterstützt die Anbindung von bis zu 1 Mio. Geräte pro km2. Darüber hinaus ermöglicht 5G eine 100-fache Steigerung der Kapazität, eine zehnfach geringere Latenz und eine Verzögerungszeit von 1ms (im Vergleich zu 10 ~ 20 ms bei 4G).



Das AIW-355 ist mit dem 5G-Modem X55 von Snapdragon ausgestattet und unterstützt 5G-NR-SUB6-Frequenzen sowohl im 5G-Standalone-(SA-) als auch im Non-Standalone-(NSA-)Betrieb. Es ist zu LTE- und WCDMA-Standards kompatibel und abwärtskompatibel zu LTE-A- und 3G-Netzen. 

Das Funkmodul verfügt über eine M.2-Key-B-USB-Schnittstelle im M.2-3052-Formfaktor. Es verfügt außerdem über einen GNSS-Empfänger mit mehreren Konstellationen und USB-3.1-Highspeed-Schnittstellen.

Das 5G-Modul AIW-355 ist in drei Versionen für Anwendungen in Nordamerika, Europa und China erhältlich. Jede Version unterstützt 5G-SA- und NSA-Netzwerkarchitekturen. Jedes Modell kann im Temperaturbereich -30 bis 75°C betrieben werden und ist Windows- sowie Linux-kompatibel.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente