Lösbare Wire-to-board-Verbindungen für Ströme bis 120 A

PRODUKT NEWS ELEKTROMECHANIK [VIDEO]

Unter der Bezeichnung Redcube Press-Fit stellt Würth Elektronik eiSos Hochstromkontakte her, die zur Einpressmontage geeignet sind und eine mechanisch extrem robuste Verbindung mit minimalem Übergangswiderstand herstellen. Mit Redcube Plug erweitert das Unternehmen diese Produktgruppe um ein Terminalmodul für lösbare Wire-to-board-Verbindungen, das sich für die werkzeuglose Montage an schwer zugänglichen Stellen eignet.



Hochstromkontakte, die in ein PCB eingepresst werden, bieten im Vergleich zu Lötverbindungen einen niedrigen Übergangswiderstand: 100 bis 200 µOhm im Vergleich zu 300 bis 400 µOhm. Das wirkt sich positiv auf die Wärmeentwicklung aus. Die Einpresstechnik eignet sich auch für sehr dicke Leiterplatten mit hoher Kupferbelegung.



Redcube Plug Terminals...

die mit zwölf aus Messingvollmaterial gefrästen, verzinnten Pins eingepresst werden, können mit bis 120A belastet werden. Bei diesen Hochstromkontakten wird das mit einem Stecker versehene Kabel mittels Federkraft in einem glasfaserverstärkten Kunststoffgehäuse verriegelt.


Die schraubenlose Verbindung wird hergestellt und wieder gelöst, indem man von oben auf das Gehäuse drückt. Eine schraubenlose Lösung kann auch dort sinnvoll sein, wo eine während der Montage fallen gelassene Schraube negative Folgen haben würde. Die mehrfach steckbare Verbindung eignet sich zudem für Ladegeräte.



Verfügbarkeit

Die Terminals sind ab sofort in beliebigen Mengen ab Lager verfügbar. Kostenlose Muster sind erhältlich. Das Gleiche gilt für die passenden Redcube Cable Connectoren aus einer Kupferlegierung mit Zinnoberfläche. Es gibt sie in mehreren Ausführungen für Kabel mit Querschnitten von 4, 6, 10 und 16mm².

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente