Klasse-D-Verstärker

PRODUKT NEWS ANALOGTECHNIK AUDIO



National Semiconductor erweitert seine Klasse D Boomer-Familie um zwei Produkte. Es ist das Mixed-Signal-Audio-Subsystem LM49352 und das analogen Subsystems LM49151. Das LM49352 enthält neben der Audio-Codec-Funktionalität auch auf Masse bezogene Kopfhörerverstärker, einen Hörkapsel-Treiber, einen Class-D-Lautsprecherverstärker und einen Audio-DSP, integriert in einem Gehäuse mit 3,3 mm Kantenlänge. Der Lautsprecherverstärker erzielt an einer Versorgungsspannung von 4,2 V einen Wirkungsgrad von 93 % bei 970 mW, während der Kopfhörerverstärker eine Leistungsaufnahme von 18 mW hat.

 

Das analoge Subsystem LM49151 kombiniert einen Hörkapsel-Treiber, einen Class-D-Lautsprecherverstärker, auf Masse bezogene Kopfhörerverstärker und eine ALC-Funktion (Automatic Level Control) in einem 2,2 mm x 2,6 mm messenden Gehäuse. Die Ruhestromaufnahme des Bausteins beträgt 7,3 mA an 3,3 V für Lautsprecher und Kopfhörer.

 

LM49352

Der in einem micro SMDxt-Gehäuse mit 36 Bumps angebotene LM49352 ist ein komplettes Audio-Subsystem mit stereofähigen 24-Bit-D/A-Wandlern und ebenfalls stereotauglichen 24-Bit-A/D-Wandlern, einem Stereo-Kopfhörerverstärker und einem Class-D-Lautsprecherverstärker. Der Baustein ist mit zwei bidirektionalen I2S-Schnittstellen und einer PCM-Audiobrücke ausgestattet, um den Anschluss an Peripheriefunktionen wie etwa Bluetooth-Module zu vereinfachen. Über ein I2C-kompatibles Interface lassen sich überdies verschiedene Verstärkungen und Betriebsarten programmieren. Der Stereo-ADC des LM49352 bringt es mit einem Signal von 24 Bit und 48 kHz auf einen Signal-Rauschabstand (SNR) von 97 dB, während der SNR-Wert des DAC 103 dB beträgt (ebenfalls mit einem 24-Bit/48-kHz-Signal). Der Lautsprecherverstärker liefert eine Ausgangsleistung bis zu 970 mW an 8 Ω mit einem THD+N-Wert (Harmonische Verzerrungen plus Rauschen) von unter 1 % bei 4,2 V. Bei den digitalen Signalverarbeitungs-Funktionen des LM49352 handelt es sich um spezielle Effektschaltungen für die DACs und ADCs. Dies sind beispielsweise die Lautstärkeregelung, ALC mit Kompressions- und Begrenzerfunktion sowie 5-Band-Equalizer (EQ). Der ADC ist außerdem mit einem Windgeräuschfilter ausgestattet, das im Sprach- oder HiFi-Aufzeichnungsmodus eingesetzt werden kann.

 

LM49151

Das Audio-Subsystem LM49151 im micro SMD-Gehäuse mit 20 Bumps besteht aus einem Class-D-Lautsprecherverstärker für Mono-Betrieb mit E2S-Ausstattung (Enhanced Emission Suppression), einem Class-AB-Hörkapselverstärker, stereotauglichen, auf Masse bezogenen Kopfhörertreibern, Lautstärkeregelung, einem eingangsseitigen Mischer/Multiplexer und Lautsprecherschutz. Der Class-D-Verstärker basiert auf einer PWM-Architektur. Gleich mehrere Vorteile bietet laut Hersteller die ALC-Funktion des LM49151. Durch ihre No-Clip-Eigenschaften ermöglicht sie bei zurückgehender Batteriespannung eine starke Verstärkung schwacher Signale, ohne dass starke Signale gekappt werden. Die Clip-Level-Select-ALC-Funktion des LM49151 liefert eine hohe Ausgangsleistung bei kontrolliertem Verzerrungsaufkommen, während die Power-Level-Select-ALC-Funktion für den Schutz des Lautsprechers sorgt.

 

Der LM49352 kostet 7,55 US$, der LM49151 ist zum Preis von 1,60 US$ erhältlich (jeweils ab 1.000 Stück). Beide Bausteine sind umgehend lieferbar.