28.06.2016

Infineon: Synchrongleichrichter-ICs für effiziente Schaltnetzteile

Infineon bietet eine Familie von Controller-ICs für den Bereich der sekundären Synchrongleichrichtung (SSR) an. Die Bausteine IR1161L und IR11688S ergänzen die Produktfamilie für Schaltnetzteile (SMPS). Sie erfüllen die Standards, die vom US-Energieministerium und durch den „European Code of Conduct for Energy Efficiency in Data Centre“ vorgegeben werden. Diese verlangen, dass die Effizienz im Vergleich zu bisherigen Vorgaben um ein bis drei Prozent erhöht werden muss.


Die MOSFETs der Produktfamilien OptiMOS und StrongIRFET ermöglichen in Kombination mit der SSR IC-Familie Lösungen für SMPS, die gleichzeitig die Effizienz des Gesamtsystems verbessern. Der IR1161L Controller IC ist optimiert für Schaltnetzteile mit Flyback-Topologie in Ladegeräten und Adaptern, während der IR11688S ausgelegt ist für LLC-Topologien in Fernsehern, Desktops und Mikro-Servern.


Sowohl die IR1161L als auch die IR11688S Controller ICs bieten eine 200 V-Direkterfassung, die externe Spannungsteiler überflüssig macht. Die programmierbare MOT-(minimum on time)-Funktion gewährleistet den zuverlässigen Betrieb beim Umschalten von Null- auf Volllast. Das ermöglicht einen niedrigen Ruhestrom – die Bauteile erfüllen damit die Standby-Anforderungen, die ab diesem Jahr eine höhere Energieeffizienz gewährleisten sollen.


Die Volumenproduktion der IR1161L und IR11688S hat bereits begonnen.


 


--> -->