EMS-Lieferant EPSa bietet Produktionskapazitäten für Medizintechnik an

BRANCHEN-NEWS MEDIZINTECHNIK Corona

Um die wegen der Corona-Pandemie steigenden Nachfrage nach medizinischen Geräten zu erfüllen, will der EMS-Lieferant EPSa - Elektronik & Präzisionsbau Saalfeld seine Produktionslinien auf Beatmungs-, Sauerstoff- oder andere medizinische Geräte ausrichten.



EPSa ist nach eigenen Angaben Spezialist in der Produktion von medizintechnischem Gerät, mit allen dafür notwendigen Zertifikaten. Das Unternehmen will nicht nur einzelne Bauteile liefern, sondern kann auch die Distribution der medizinischen Geräte übernehmen. Das ISO 13485 zertifizierte Unternehmen steht für Anfragen zu Ambulanzausstattung, Defibrillatoren oder medizinischen Steuerungsgeräten zur Verfügung.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben