12.11.2019

Einkanal-Transceiver für industrielle Ethernet-Lösungen

Die industriellen Ethernet-PHY-Produkte (Physical Layer) von Analog Devices managen in den Bereichen Industrie 4.0 und smarten Fabriken die Datenintegration, Synchronisation, Edge-Connectivity und Systeminteroperabilität.


Bild: Analog Devices

Der ADIN1300 ist ein Einkanal-Ethernet-Transceiver, der primär für zeitkritische industrielle Ethernet-Applikationen bis in den GBit/s-Übertragungsbereich entwickelt wurde.



Der Baustein ...

ist für den Betrieb unter rauen industriellen Bedingungen in erweiterten Umgebungstemperaturbereichen ausgelegt. Er gehört zum Chronous-Ethernet-Portfolio von ADI, das Echtzeit-Ethernet-Switches, PHY-Transceiver und Protokoll-Verarbeitungsprodukte und komplette Netzwerk-Schnittstellenprodukte umfasst.


Er ist für industrielle Ethernet-Anwendungen wie Bewegungssteuerungen, Fabrikautomatisierung, Test- und Messtechnik sowie das industrielle Internet-der-Dinge (IIoT) vorgesehen.



Technische Eigenschaften:

  • 10BASE-Te/100BASE-TX/1000BASE-T IEEE 802.3-kompatible MII-, RMII- und RGMII-MAC-Schnittstellen
  • 330mW Leistungsbedarf 1000BASE-T
  • 290ns 1000BASE-T-RGMII-Latenz (Rx + Tx)
  • Ungemanagte Konfiguration mit Multi-Level-Pin-Strapping
  • Start von Frame-Detection für IEEE-1588-Time-Stamp-Support
  • 6mm x 6mm großes LFCSP mit 40 Anschlüssen



In industriellen Umgebungen kann eine Unterbrechung der Kommunikation von einer Millisekunde sehr negative Auswirkungen haben. Der Baustein ADIN1300 hingegen stellt die industrielle Kommunikation in Echtzeit sicher.


ADI wird den ADIN1300 zusammen mit weiteren Chronous-Ethernet-Produkten vom 26. bis 28. November 2019 in Nürnberg auf der SPS (Halle 5, Stand 129) ausstellen.


 


--> -->