10.08.2018

Development-Kit für Multisensormodule

TE Connectivity hat die Verfügbarkeit von Development-Kits für AmbiMate-MS4-Sensormodule bekanntgegeben. Die Kits ermöglichen den Bau von Prototypen und Evaluation-Boards für Systeme mit Sensormodulen der AmbiMate-MS4-Reihe von TE.


Bild: TE Connectivity

Das AmbiMate-Core-Module, der MS4, erfasst Bewegung, Umgebungslichtpegel, Temperatur- und Luftfeuchtigkeit. Die 32mm x 16mm große Modulplattform verfügt über einen I2C-Ausgang, der den Zugriff auf alle Daten, die von den Sensoren erfasst werden erlaubt.

 

Die AmbiMate-Plattform gibt es in unterschiedlichen Versionen mit VOC- (flüchtige organische Verbindungen) und eCO2-Sensoren (CO2-Äquivalentberechnung) und Datenausgang.

 

Arduino und Raspberry Pi sind zwei Schlüsselplattformen, die sich in den letzten Jahren herauskristallisiert haben und das ermöglichen, was Branchenbeobachter als eine wichtige „Demokratisierung“ der Elektronikentwicklung bezeichnen. Diese kostengünstigen, in der Regel kreditkartengroßen Computer ermöglichen es Studenten, jungen Ingenieuren, Hobby- und Profi-Entwicklern, auf elektronische Bauteile zuzugreifen und leichter mit dem Code, der sie steuert, „spielen“ zu können. Bei AmbiMate-MS4-Sensormodulen können Entwickler bis zu neun Betriebsdaten-Ströme erkennen und untersuchen, die das System erfasst, darauf reagieren oder zur detaillierten Analyse in der Cloud weiterleiten kann.

 

Für den Einsatz der Module mit Arduino- und Raspberry Pi-Rechnern steht kostenloser Python- und Arduino-Code unter www.te.com/AmbiMate zum Download bereit.


 


--> -->