05.11.2019

Debug-Probe mit WLAN-Kopplung

Jede mit der J-Link-Probe kompatible Software, die über eine USB und WLAN–Schnittstelle verfügt, kann den J-Link-Debugger von Segger nutzen. Durch den Wegfall der physischen Verbindung zwischen dem J-Link und dem Host erschließen sich viele Möglichkeiten: Ein Roboter, ein Fahrzeug, eine Drohne oder andere Geräte mit Antrieben können auch dann beobachtet oder debugged werden, wenn sie in Bewegung sind.


Bild: Segger

Zusätzlich bietet die physische Abtrennung eine elektrische Entkopplung. J-Link mit Wi-Fi-Verbindung eignet sich auch um mit Geräten in luftdichten Kammern oder isolierten Räumen arbeiten zu können. Der J-Link WiFi ist mit Ozone, J-Flash, Debugging im Monitor-Modus und unbegrenzten Flash Breakpoints ausgestattet.

 

Das Produkt verfügt über einen Webserver, der Zugriff darauf kann also von jedem Netzwerkcomputer oder aber auch von außerhalb des Netzwerks über den J-Link Remote Server erfolgen.


 


--> -->