02.11.2018

Continental kauft Automotive-Segment von Kathrein

Für eine nicht veröffentlichte Summe erwirbt Continental mit der Kathrein Automotive GmbH, einem Tochterunternehmen der Kathrein SE, einen Hersteller von Fahrzeugantennen. Kathrein Automotive wird nach der kartellrechtlichen Prüfung voraussichtlich im ersten Quartal 2019 mit der gesamten Belegschaft Teil von Continental.


© Continental

Kathrein Automotive beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter an acht Standorten in Brasilien, China, Deutschland, Mexiko, Portugal und USA. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Beide Unternehmen verband bereits eine langjährige Partnerschaft.


Aus der Zusammenarbeit sind mit einem intelligenten Antennenmodul und dem multifunktionalen Smart Device Terminal bereits Vernetzungslösungen hervorgegangen. Das Antennenmodul ersetzt bislang im Fahrzeug verstreute Einzelantennen, indem es die Antennen sowie die dazugehörige Elektronik auf ein Hardwaremodul bringt. Dadurch wird die Verkabelung vereinfacht und der Bauraum reduziert sowie die Signalqualität verbessert.


Mit dem multifunktionalen Smart Device Terminal wurde eine Lösung entwickelt, die es Fahrern erlaubt, ihre mobilen Endgeräte mit dem Fahrzeug verbinden.



Neben diesen gemeinsamen Entwicklungen ...

umfasst das Portfolio von Kathrein Automotive Antennensysteme für alle fahrzeugrelevanten weltweiten Kommunikationssysteme, MIMO-Antennensysteme (Multiple Input Multiple Output) für optimierten Datenempfang sowie Antennensysteme für neue Frequenzbänder im 5G Mobilfunkstandard. Produkte der Hochfrequenzelektronik wie Kompensatoren für Mobilfunk- und V2X-Technologie ergänzen das Produktportfolio.


 


--> -->