11.01.2019

Cat4-LTE-Entwicklungs-Board

Antenova, Hersteller von Antennen und RF-Antennenmodulen, hat ein LTE-Evaluation-Kit entwickelt, mit dem laut Anbieter ein von Betreibern zertifizierbares Design erstellt werden kann. Wobei ein Design verwendet wird, zu dem Antenova-LTE-Antennen mit bekannten Active-Ergebnissen gehören.


Bild: Antenova

Die beiden integrierten Antennen sind Inversa-Antennen von Antenova für 4G und 3G für die Mobilfunkfrequenzen 698-798MHz, 824-960MHz, 1710-2170MHz, 2300-2400MHz und 2500-2690MHz. Es sind SMD-Antennen, die LTE, GSM, CDMA, DCS, PCS, WCDMA, UMTS, HSPDA, GPRS, EDGE und IMT unterstützen. Das Kit ist batteriebetrieben, sodass es in Antennenprüfkammern betrieben werden kann.

 

Entwickler können auf drei Arten eine Verbindung zum Modem herstellen:

  • Durch Senden von AT-Befehlen über eine PC-Terminalanwendung
  • Von einem Arduino-Mikrocontroller durch den Arduino-Schild des Kits
  • Zu den Entwicklungskits anderer Hersteller über den 14-poligen Standard-Header

 


--> -->