29.06.2016

Board mit Aurix-Prozessor für die ADAS-Entwicklung

Unter dem Namen Arctic Fusion stellt ArcCore einen Board-Prototypen für die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen (ADAS - Advanced Driver Assistance Systems) vor. Das Board wurde in Zusammenarbeit mit einem Fahrzeughersteller entwickelt.


Ziel des Projektes ist das Testen neuer Technologien und Konzepte für zukünftige aktive Sicherheitssysteme. Das ist modular aufgebaut und verfügt über Basis-Prozessor-Board, Schnittstellen für das Fahrzeug und einen Aurix Multicore-Prozessor für Safety-Anwendungen. Er bietet einen BroadR-Reach-Ethernet-Switch mit sieben Ports, acht CAN-Schnittstellen, sechs LIN-Schnittstellen und vier FlexRay-Schnittstelle sowie Unterstützung für bis zu acht digitale und acht analoge Audio-Eingänge und vier digitale Audio-Ausgänge sowie bis zu acht Kamera-Eingänge.


Das Erweiterungsboard basiert auf dem Hochleistungsprozessor NXP S32V234 (Treerunner) und zielt auf die Verarbeitung von Kamera-Eingangsdaten und die Zielobjekt-Erfassung ab – und ist damit für Fahrerassistenzsysteme und Funktionale Sicherheit geeignet. Für die Zukunft ist die großvolumige Produktion von Arctic Fusion geplant.


 


--> -->