11.06.2018

Android-basierter Panel-PC

E.E.P.D. erweitert seine Androx-Systeme um Varianten mit NXP-i.MX-6-Quad-Core-Prozessor. Die Frontblende ist in schwarzer, weißer und grauer Farbe erhältlich. Zudem gibt es einen kostenlosen Client für das IoT-Portal von Inperio Systems, einem Anbieter von Softwarelösungen für den IoT-Bereich.


Bild: E.E.P.D.

Das Androx-System ist eine offene Embedded-App-Box. Technisch gesehen handelt es sich um einen Panel-PC ohne Lüfter mit Abmessungen von 96mm x 96mm x 47mm (L x B x T). Das DIN-43700-kompatible System ist für die Hutschienenmontage geeignet und neben dem Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1 GByte DDR3-SDRAM ausgestattet. Durch die Möglichkeit eigene Apps auf das System zu laden, eröffnen sich dem Anwender viele Einsatzmöglichkeiten. Die Apps können mit dem kostenlosen Android Studio IDE Developer Tool erstellt werden.

 

Das System verfügt über folgende Schnittstellen: Gigabit-Ethernet-, CAN-, HDMI-, zwei USB-, RS232-, RS422/485-Ports, GPIOs (2 In/2 Out) und zwei microSD-Slots. Für interne Erweiterungen steht ein PCI-Express-Mini-Card-Steckplatz (Half Size) zur Verfügung. Die DC-Stromversorgung verfügt über einen Eingangsbereich von 8 bis 28 V.

 

Das 3,5-Zoll-TFT-Display hat eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten (QVGA). Es ist mit einem resistiven Touchscreen ausgestattet, das auch eine Bedienung mit Handschuhen und bei nasser Oberfläche ermöglicht. Falls eine höhere Auflösung erforderlich ist, kann unabhängig vom eingebauten Display auch der integrierte HDMI-Port mit einer Bildwiedergabe von 1920 x 1080 Bildpunkten genutzt werden. Es können zwei Bildschirme (1x intern, 1x extern) parallel angeschlossen und mit unterschiedlichem Inhalt betrieben werden; auch das Abspielen von hochauflösenden Videos ist möglich.


 


--> -->