19.03.2019

ams und Wise Road Capital gründen Sensorik-Joint-Venture

Der Anbieter von Sensorlösungen ams und das Private-Equity-Unternehmen Wise Road Capital gründen ein Joint-Venture für Umwelt-, Durchfluss- und Drucksensorlösungen. Gemäß der Vereinbarung werden Mitarbeiter, geistiges Eigentum, Sensorprodukte sowie zugehörige Kunden von ams auf das Joint-Venture übertragen, während Wise Road Capital sein Joint-Venture-Knowhow sowie Kompetenzen zu Vertriebswegen und Kundenbeziehungen - insbesondere in China - einbringt.


© ams

ams wird sein aktuelles Portfolio an Umweltsensorlösungen übertragen, das Sensoren für Luftqualität, relative Feuchtigkeit und Temperaturen umfasst, welche in Fahrzeugen, intelligenten Gebäuden und Infrastrukturanwendungen zur Überwachung der Luftqualität zum Einsatz kommen.


Darüber hinaus gehört künftig auch die Durchflusssensorik auf Basis von Ultraschalltechnik von ams, die im Bereich intelligente Verbrauchszählerlösungen für Versorgungsunternehmen genutzt wird, zum Portfolio des neuen Unternehmens. Außerdem wird die Entwicklung von Drucksensoren von ams in das Produktportfolio übertragen.


Wise Road Capital wird das neue Unternehmen beraten und ihm sein Netzwerk und seine Ressourcen von Branchenpartnern eröffnen, zu denen Unternehmen der Bereiche Automobilherstellung, Telekommunikation, industrielle Steuerung und Hausgeräte gehören.



Das neue Unternehmen ...

hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und steht unter der Leitung von Managing Director Stefan Raible. Zurzeit ist Raible General Manager des Geschäftsbereichs Umweltsensorik bei ams. Früher war er CEO von Applied Sensors, das 2014 von ams übernommen wurde. Die Vereinbarung beinhaltet eine Investition, in der der Geschäftswert des Joint-Ventures auf rund 120 Millionen US-Dollar beziffert wird. Die Transaktion wird voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen.


 


--> -->