500-W-Abwärtswandler im 1/16-Brick-Format

DC/DC-WANDLER

TDK bringt mit der TDK-Lambda i7A-Serie nicht isolierte DC/DC-Wandler mit 33A oder bis zu 500W Nennleistung auf den Markt. Aufgebaut im 1/16-Brick-Pinout, bieten die Module einen Ausgangsspannungsbereich von 3,3 bis 24V und arbeiten mit einer Eingangsspannung im Bereich von 18 bis 60V.



Mit einem Wirkungsgrad von bis zu 98% treten nur geringe Wärmeverluste auf, wodurch Umgebungstemperaturen von -40°C bis +125°C möglich sind. Der Anwender kann zwischen drei Bauformen wählen. Alle 3 Versionen sind 34mm breit und 36,8mm lang und haben 11,5mm Höhe bei der Open-Frame Version. Darüber hinaus gibt es eine Baseplate-Version zur Kontaktkühlung mit 12,7mm Höhe und einen Typ mit integriertem Kühlkörper und 24,9mm Höhe für konvektionsgekühlte Einsatzfelder. 

Zum Funktionsumfang der i7A-Serie gehört ein Trim-Pin zur Einstellung der Ausgangsspannung, Remote Sense, Remote On-Off (positive oder negative Logik) sowie Schutzfunktionen gegen Überstrom, Übertemperatur und Eingangsunterspannung.

Alle Modelle verfügen über eine Sicherheitszulassung auf Basis der IEC/UL/CSA/EN 62368-1 sowie eine CE-Kennzeichnung gemäß der Niederspannungs- und RoHS-Richtlinie.
 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente