31.10.2007

10 Jahre PXI

Warum sollen wir eigentlich den schnellen PCI Bus von der VXI Plattform ausbremsen lassen?


Buttercreme satt: Das deutsche NI-F├╝hrungsduo Rahman Jamal (re.) und Michael Dams feiern 10 Jahre PXI auf dem VIP-Kongress mit einem gekonnten Schnitt. [Zum Vergr├Â├čern in das Bild klicken]

Carsten Puls: Seinerzeit PXI-Chefentwickler

Die "PCI eXtensions for Instrumentation" kurz: PXI feiert in diesem Jahr das 10j├Ąhrige Jubil├Ąum seiner Existenz. Der seinerzeit mit der Entwicklung betraute National Instruments-Ingenieur Carsten Puls gibt Einblicke in die Entstehungsgeschichte und verr├Ąt, dass die Plattform beinahe ein Carrier-Modul f├╝r VXI geworden w├Ąre.

 

Carsten Puls ├╝ber 10 Jahre PXI

Als federf├╝hrender Autor der urspr├╝nglichen PXI-Spezifikation, Gr├╝nder und erster Vorsitzender der PXI System Allianz freut es mich zu sehen, wie dieses Bus-System in den letzten 10 Jahre gewachsen ist. Ich m├Âchte aus Anlass dieses Jahrestages einige Anmerkungen zur Entwicklungsgeschichte des PXI-Bus machen.

 

Sommer 1996: Als Entwickler bei National Instruments wurde ich damit beauftragt, eine modulare Messtechnikplattform "innerhalb" des VXI-Standards zu entwerfen. Unser Team entschied sich f├╝r den gerade eingef├╝hrten CompactPCI Standard als Formfaktor, der viele der von uns gew├╝nschten Eigenschaften hatte (verwendet den PCIbus, hatte Raum f├╝r Signalaufbereitungen, etc.).

 

Sp├Ątsommer 1996: Zusammen mit einigen anderen bei NI entwarf ich einen doppelt breiten VXI-Carrier, der 6 CompactPCI Datenerfassungkarten aufnehmen konnte. Wir nutzten nicht belegte Pins der Steckverbinder f├╝r Timing- und Synchronisier-Signale, die man bei NI bereits bei Standard-PCI-Karten als sogenannten "RTSI"-Bus implementiert hatte. W├Ąhrend der Entwicklung verfielen wir darauf, die neu entwickelten Karten in einem Standard-CompactPCI-Chassis zu betreiben und stellten uns die Frage: Warum sollen wir eigentlich den schnellen PCI Bus von einer veralteten VXI Plattform ausbremsen lassen?

 

Im Herbst 1996 stellte ich das Konzept, CompactPCI Module eigenst├Ąndig zu betreiben (zus├Ątzlich zur Verwendung innerhalb des VXI-Carriers) auf der j├Ąhrlichen NI-Strategietagung vor, auf der auch der NI CEO Dr. James Truchard und der Entwicklungs-Chef Carsten Thomsen anwesend waren. Das Konzept wurde wohlwollend aufgenommen und wir wurden mit seiner Fortf├╝hrung beauftragt. Zu dieser Zeit tauchte zum ersten mal der Name PXI f├╝r "PCI eXtensions for Instrumentation" auf.

 

Januar 1997: Auf einer NI-Konferenz diskutierten Dr. Truchard und Carsten Thomsen das neue Konzept und hatten die Idee einer kompletten Plattform eines Industrie-Standards, anstatt nur einzelne Produkte zu entwickeln. Dies f├╝hrte dazu, dass wir eine Multi-Disziplin├Ąre "Task-Force" unter meiner Leitung bildeten und eine PXI-Spezifikation erarbeiteten. Wir erhielten des weiteren von Dr. Truchard den Auftrag bis zur NI-Week ┬┤97 ein Chassis und einen Controller zu entwickeln.

 

Fr├╝hling und Sommer 1997: Unsere Mannschaft - bestehend aus Ingenieuren und Marketingspezialisten + traf sich w├Âchentlich, um an den Produkten und der Spezifikation zu feilen. W├Ąhrend dieser Zeit unterst├╝tzte mich James Kimery, strategischer Marketing-Manager bei NI. Er ermutigte mich, von der technischen Entwicklung in das strategisches Marketing zu wechseln, um PXI in den Markt einzuf├╝hren und das Gesch├Ąft voranzutreiben.

 

1. September 1997: NI ver├Âffentlicht die PXI Spezifikation 1.0 und stellt eine komplette Linie von PXI Modulen einschlie├člich GPIB und DAQ Produkte vor. Die Spezifikation, bis zu diesem Zeitpunkt von NI kontrolliert, wurde zum offenen Standard, so dass jeder Hersteller kompatible Prdukte entwickeln kann. Die Produkteinf├╝hrung war ungeheuer erfolgreich und wurde weltweit auf den Titelseiten von Fachzeitschriften gew├╝rdigt. Danach klingelte mein Telefon durchgehend: Andere Hersteller wollten den PXI-Bus f├╝r ihre Produkte ├╝bernehmen.

 

M├Ąrz 1998: 15 Firmen aus aller Welt unterst├╝tzen in einer gemeinsamen Presseerkl├Ąrung die PXI Spezifikation als offenen Standard.

 

August 1998: ├ťber 40 Firmen unterst├╝tzen PXI und gr├╝nden die PXI Systems Alliance. Die Kontrolle ├╝ber die PXI-Spezifikation durch eine unabh├Ąngige Organisation wurde eingeleitet.

 

1999: Die PXISA engagiert Fred Bode von Bode Enterprises, der beim ├ťbergang zu - und der Gr├╝ndung - einer unabh├Ąngigen Nonprofit Organisation helfen soll, was dann letztendlich im Jahre 2000 auch geschah.

 

Postskriptum: Ende 2000 verabschiedete ich mich aus der Messtechnik-Branche und wechselte in den IT-Bereich wo ich am Konzept der "Blade"-Computer bei ClearCube Technology arbeite. Blade-Computing hat viel Ähnlichkeit mit modularer Messtechnik (VXI, CPCI und PXI) und wenige wissen, dass seine Wurzeln in der T&M Industrie liegen.


 


--> -->