01.06.2017

Volkswagen gründet Joint Venture für Elektrofahrzeuge in China

Der Volkswagen Konzern erweitert sein Engagement in China und unterzeichnete ein Joint Venture mit dem chinesischen Autohersteller Anhui Jinghua Automibile (JAC). An dem neuen Unternehmen, das Elektrofahrzeuge sowie Mobilitätsdienstleistungen entwickeln, produzieren und vertreiben soll, halten beide Partner je 50 Prozent.


Das Joint Venture, für das zunächst eine Laufzeit von 25 Jahren vereinbart wurde, wird gemeinschaftlich Elektrofahrzeuge entwickeln und auf den chinesischen Massenmarkt bringen. Die Vereinbarung sieht dafür auch den Bau einer weiteren Fabrik sowie eines Forschungs- und Entwicklungszentrums vor. Das erste gemeinschaftlich entwickelte E-Fahrzeug sol im Jahr 2018 produziert werden.


Der Volkswagen Konzern ...

ist in China mit 11 Marken vertreten und hat dort mit seinen beiden bisherigen Joint-Venture-Partnern FAW (FAW Volkswagen) und SAIC (Shanghai Volkswagen) seit Marktantritt im Jahr 1984 mehr als 30 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert. Für die Volkswagen Group China arbeiten momentan rund 95.000 Beschäftigte in 30 chinesischen Werken.



Die Anhui Jianghuai Automobile (JAC) ...

ist ein Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen mit Sitz in Hefei (Provinz Anhui). Die Produktpalette umfasst in erster Linie schwere, mittlere und leichte Lastkraftwagen, multifunktionelle Nutzfahrzeuge, SUVs, Limousinen, Busse und Kernkomponenten wie Fahrwerke, Getriebe, Motoren und Achsaggregate. JAC vertreibt seine Fahrzeuge unter den zwei Automobilmarken Jianghuai und Ankai.


 


--> -->