10.11.2017

Resolver-Motorpositionssensor

Melexis stellt seinen neuen Resolver-Motorpositionssensor der zweiten Generation vor, der auf der eigenen Triaxis-Hall-Magnetsensortechnik basiert. Der neue MLX90380 ist kompatibel zu jedem bürstenlosen Motor, einschließlich Permanentmagnet-Synchronmotoren (PMSM) und bürstenlosen Gleichstrommotoren (BLDC).


Bild: Melexis

Der Sensor eignet sich laut Hersteller für Anwendungen mit hoher Drehzahl, z.B. für elektrische Servolenkungsmotoren und Turbolader. Er bietet 2 μs Abtastdauer und 8 μs Ausgangswiederholraten. Der MLX90380 hat analog-ratiometrische Sinus- und Cosinus-Ausgänge sowie weitere Optionen, um die Empfindlichkeit von 10 bis 70 mT und drei verschiedene Konfigurationen für die Magnetfeldachse auszuwählen.

 

Der MLX90380 bietet die Möglichkeit, ihn am Ende oder auf einer Welle zu montieren. Durch Auswählen des richtigen Optionscodes können Entwickler nun die Drehrichtung und Position an jedem Punkt entlang einer Welle messen, indem ein Ringmagnet zusammen mit dem MLX90380 zum Einsatz kommt.

 

Der Sensor arbeitet im Temperaturbereich von -40 bis +150 °C und eignet sich für raue Umgebungen wie sie in der Industrie und im Auto anzutreffen sind. Die Standardversion wird im SOIC-8-Gehäuse ausgeliefert; eine vollständig redundante Version steht im SOIC-16-Gehäuse zur Verfügung. Für Anwendungen ohne Leiterplatte, z.B. für die Direktmontage in einem Motor, steht ein DMP-4-Gehäuse zur Verfügung. ISO26262-Unterlagen für sicherheitskritische Anwendungen stehen auf Anfrage zur Verfügung.


 


--> -->