06.06.2017

Osram übernimmt kalifornische LED Engin

Für eine nicht veröffentliche Summe kauft Osram die in Kalifornien ansässige LED Engin. Das Unternehmen beschäftigt zirka 30 Mitarbeiter und erzielt Jahresumsätze von zirka 10 Mio.US$.


LED Engin bietet helle und kompakte LED-Module für energieeffiziente Beleuchtungen an. Einsatzgebiete sind z.B. Entertainment-Beleuchtungen, Medizintechnik, allgemeine Beleuchtung und Gartenbau. Die Module des Unternehmens basierten meist auf Osram-LEDs. LED Engin wird in den Bereich SP bei Osram integriert.


Zu den Produkten von LED Engine gehört die LuxiGen-Plattform, die aus einer Kombination aus Emitter (Strahler) und Linse oder einem integriertem Modul besteht. Bei einer Lichtabgabe im Bereich von 3 bis 90W können eine Vielzahl von Farben genutzt werden einschließlich verschiedene Weißtöne, Mehrfarben und UV. Außerdem lassen sich Objekte zielgerichtet mit bis zu 5000 Lumen beleuchten.


Osram hat seinen Hauptsitz in München und bietet Lichtlösungen auf Basis halbleiterbasierter Technologien wie Infrarot oder Laser. Die Produkte kommen in Anwendungen von Virtual Reality über autonomes Fahren oder Handys bis hin zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten zum Einsatz. Osram beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2016 (per 30. September) in den fortgeführten Geschäftsbereichen (ohne Ledvance) weltweit rund 24.600 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von knapp 3,8 Mrd. Euro.


 


--> -->