01.03.2017

Maxwell Technologies übernimmt Nesscap

Maxwell Technologies hat ein Angebot für Nesscap Energy vorgelegt, einen Anbieter von Ultrakondensator-Zellen und Modulen. Die Transaktion hat einen Wert von zirka 23,2 Mio.US$.


Bild: Maxwell Technologies

Nesscap hat südkoreanische Wurzeln aus dem Jahr 1999 und meldete für das Finanzjahr 2015 einen Umsatz von 17,2 Mio.US$ bei einem Nettoverlust von 4,2 Mio.US$. Die Produkte werden in den Bereichen Automotive, Konsumer und Industrie eingesetzt. Anteilseigner an Nesscap sind unter anderem I2BF Energy, Arbat Capital, Azur Investissement, Rusnano und Hyundai Motor.


Maxwell Technologies beendete sein Geschäftsjahr 2016 mit einem Umsatz von 121,2 Mio.US$ und einem Nettoverlust von 23,7 Mio.US$. Das Unternehmen bietet ebenfalls Ultrakondensatoren sowie Hochspannungs-Produkte an. Mitte April 2016 hatte Maxwell Technologie den Verkauf des Mikroelektronik-Bereiches an Data Device gemeldet, einem Tochterunternehmen von ILC Industries.


Zwischen beiden Unternehmen bestehen bereits Verbindungen. Maxwell und Nesscap hatten in der Vergangenheit wegen Patentangelegenheiten Kontakt miteinander. Außerdem waren Robert Tressler, Chief Business Development Officer und Juergen Auer, Vice President EMEA Sales & Business Development von Nesscap Energy, früher auch bei Maxwell Technologies tätig.


 


--> -->