25.01.2017

GS Yuasa erwirbt Bleibatteriegeschäft von Panasonic

GS Yuasa International, eine Tochtergesellschaft der GS Yuasa Corporation, hat 85,1% der Anteile an Panasonic Storage Battery übernommen. Die Anteilsübernahme betrifft das Geschäftsfeld der Blei-Säure-Batterien der Panasonic Corporation.


Raphael Eckert, Group Sales Manager der Yuasa Battery (Europe). Das Unternehmen will die Synergieeffekte nutzen, um so seinen weltweiten Marktanteil im Blei-Säure-Batterien-Geschäft auszubauen. (Bild: Yuasa)

Mit der Übernahme wurde die Panasonic Storage Battery zu einer konsolidierten Tochtergesellschaft von GY. Der Firmenname wurde in GS Yuasa Energy umbenannt. Innerhalb der nächsten zwei Jahre soll der Kauf der restlichen Anteile von 14,9% folgen, um das neue Unternehmen GS Yuasa Energy zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von GY zu machen.


Ziel dieses Transfers ist es, das Know-how des ehemaligen Panasonic-Geschäftsbereichs hinsichtlich Produktentwicklung, Produktionstechnologie und Qualitätskontrolle zu nutzen, um laut GS YUASA „die Erträge des bestehenden Geschäfts auszuweiten und neues Geschäft zu entwickeln.“



Yuasa ist ...

ein Hersteller von wiederaufladbaren Batterien mit Produktionsstätten weltweit und einem Marketing- und Distributionsnetzwerk in Europa. Das Angebot an Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien deckt Applikationen, wie Sicherheits- und Alarmsysteme, USV-Systeme, Notlichtsysteme und OEM-Ausrüstung ab.


Die Yuasa Battery (Europe) in Düsseldorf wurde 1983 gegründet. Von hier aus erfolgt die Betreuung von 15 Ländern innerhalb Europas. Mit ihren drei Geschäftsbereichen Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen), Automotive (Automobil-Starterbatterien) und Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) deckt sie die wichtigsten Marktsegmente für Batterieanwendungen ab.


 


--> -->