20.03.2017

ams übernimmt Princeton Optronics

Der Anbieter von Sensor- und Analoglösungen ams wird 100% der Anteile an Princeton Optronics, einem Spezialisten für VCSELs (Vertical Cavity Surface-Emitting Laser) übernehmen.


Alexander Everke, CEO von ams, kommentiert: “Durch Erweiterung um die Illuminationsquelle bauen wir die Angebotspalette von ams bei optischen Sensorlösungen stark aus, dabei wird der optische Pfad von Heptagon und der Lichtsensor einschließlich Filter von ams abgedeckt.” (Bild: ams)

Princeton Optronics entwickelt und vermarktet Hochleistungs-VCSELs, die in den Bereichen mobile Technologien, Konsumer, Automotive und Industrial eröffnen. In den Märkten Mobile und Konsumer realisiert das Unternehmen eine exakte Kontrolle der Strahlstreuung, was Anwendungsvorteile ermöglicht.


In den Bereichen Automotive und Industrial erlaubt die Technologie von Princeton Optronics den Betrieb bei hohen Temperaturen und ermöglicht Pulslaser und Laser-Arrays mit hoher Leistung, die künftige Automotive- und Industrie-Anwendungen unterstützen.


Es wird erwartet, dass der Einsatz von VCSELs in optischen Sensorlösungen für die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) deutlich zunimmt. Eine stärkere Verbreitung von 3D-Sensorik in mobilen Anwendungen könnte das Wachstum des Marktes für VCSEL-Lichtquellen laut ams in den kommenden Jahren noch beschleunigen.



Princeton Optronics verfügt ...

über eine ausgelagerte, auf hohe Volumina ausgelegte Zulieferkette mit Partnern in Taiwan, den USA und Großbritannien. Das Unternehmen mit Sitz in Princeton, NJ (USA) und 37 Beschäftigten hat einen Jahresumsatz in der Größenordnung von 10 Mio.US$.



Die Transaktion beinhaltet ...

eine Vorabzahlung von 53,3 Mio.US$ in bar sowie eine Besserungsvereinbarung in bar, die auf realisierten Umsätzen 2017 und 2018 basiert und einen potentiellen Höchstumfang von 75 Mio.US$ hat. Der Abschluss der Transaktion soll innerhalb der kommenden sechs Monate erfolgen.


 


--> -->