11.09.2017

60V-High-Side-n-Kanal-MOSFET-Treiber

Linear Technology (jetzt: Analog Devices) präsen­tiert den LTC7004, einen High-Side-n-Kanal-MOSFET-Treiber für Betriebs­spannungen bis 60V. Eine interne Ladungs­pumpe ermög­licht es, dass der externe n-Kanal-MOSFET-Schalter belie­big lange im On-Zustand verbleiben kann.


Bild: Linear Technology

Der 1Ω-Gate-Treiber im LTC7004 kann laut Hersteller MOSFETs mit großer Gate-Kapa­zi­tät steilflankig und mit 35ns Signal­verzögerung ansteuern. Der Treiber eignet sich dadurch sowohl für Hochfrequenz- als auch statische Schalt­anwen­dungen.

 

Der LTC7004 ist dafür vorge­sehen, einen High-Side-n-Kanal-Leis­tungs-MOSFET, dessen Drain-Span­nung bis zu 60V (65V abs. Max.) betra­gen kann, steilflankig zu treiben, und wird seinerseits durch ein massebezogenes, niederpegeliges digitales Eingangs­signal angesteuert.

 

Der LTC7004 benö­tigt eine Betriebs­spannung von 3,5V bis 15V und ver­fügt über eine ein­stell­bare Unter­spannungsabschaltung. Die Anstiegs-­/Abfall­zeiten von nur 13ns bei 1.000pF Lastkapa­zi­tät mini­mieren die Schalt­verluste. Der Treiber bietet außer­dem eine ein­stell­bare Einschalt-Slew-Rate und eine ein­stell­bare Über­span­nungs­abschaltung.

 

Der LTC7004 besitzt ein MSOP-10-Gehäuse mit vergrößerten, hoch­span­nungstauglichen Anschlussabständen. Der Treiber ist in einer Version für den erwei­terten und den indus­triellen Sperr­schicht­tempe­ratur­bereich (–40°C bis +125°C), einer Hoch­tempe­ratur­version (–40°C bis +150°C) für Auto­mobil-Anwen­dungen und einer mili­tä­rischen Version (–55°C bis +150°C) erhält­lich.


 


--> -->