12.03.2019

Zweistufiger LED-Treiber

Infineon führt den XDPL8221 aus der XDP-Familie für zweistufige LED-Treiber ein. Der Baustein kombiniert eine Leistungsfaktorkorrektur (PFC) mit einem Flyback-Controller und Regelung auf der Primärseite, zusammen mit einer seriellen Kommunikations-Schnittstelle. Außerdem verfügt das IC über einen Satz von konfigurierbaren Schutz-Mechanismen.


Bild: Infineon

Der XDPL8221 bietet zahlreiche Funktionen wie Mehrfachregelung für konstante Spannung, konstanten Strom und Leistungsbegrenzung mit einstellbaren Betriebs-Parametern.

 

Das Treiber-IC unterstützt...

AC oder DC Eingangsspannungen mit Nennwerten im Bereich von 100 V AC bis 277 V AC bzw. 127 V DC bis 430 V DC. Abhängig von der aktuellen Situation wählt die integrierte digitale Regelung den jeweils besten Betriebs-Modus aus: Sie kann zwischen einem quasiresonanten, diskontinuierlichen und aktiven Burst-Modus umschalten.

 

Die serielle Schnittstelle (UART) des XDPL8221 steuert mit seinem Befehlssatz die Baustein-Funktionen oder liefert entsprechende Status-Informationen.

 

Mit dem Treiber-IC kann flackerfrei bis unter ein Prozent gedimmt werden, während die Stromstärke weiterhin mit hoher Genauigkeit geregelt wird. Der Chip bietet außerdem eine Dim-to-Off-Funktion, um den Baustein im Standby-Betrieb zu halten, wenn das Licht aus ist. Dann beträgt die Leistungsaufnahme weniger als 100 mW, abhängig vom Treiber-Design.

 

Der XDPL8221 wird in einem DSO-16-Gehäuse geliefert und ist ab sofort verfügbar. 


 


--> -->