Zweikanalige digitale Isolatoren im DSO-8-Gehäuse

EMBEDDED SYSTEMS

Die erste Generation der Doppelkanal-Digitalisolatoren ISOFACE von Infineon basiert auf der Coreless-Transformer-(CT)-Isolationstechnologie des Unternehmens. Die Serie bietet diverse Kanalkonfigurationen, ausfallsichere Standardausgangszustände, variable oder feste Eingangsschwellenwerte und Ausgangsfreigabekonfigurationen.



Die Dual-Channel-Bauteile der ISOFACE-Familie von Digitalisolatoren bieten zwei Datenkanäle in einem DSO-8-Gehäuse. Sie unterstützen Datenraten bis zu 40 MBit/s. Die CT-Technologie von Infineon sorgt für Störfestigkeit gegenüber Systemrauschen mit einer Gleichtaktstörfestigkeit (Common-mode transient immunity; CMTI) von mehr als 100 kV/μs. Die Isolator-Familie hält einer Isolationsspannung von bis zu 3000 V RMS stand.


Verschiedenene Versionen 

Es sind Varianten mit hohem oder mit niedrigem Standardausgangszustand verfügbar. Darüber hinaus sind Funktionen wie Glitch-Filterung, Kommunikationsmodulation, Watchdog und Unterspannungs-Lockout (UVLO) integriert, um eine ausfallsichere Datenübertragung auch in kritischen Industrieumgebungen mit hohen Spannungen und Störungen zu gewährleisten. Die Produkte bieten laut Infineon eine Isolierung gemäß der strengsten Richtlinien auf Komponentenebene wie UL-1577 und IEC 60747-17 (VDE 0884-17), sowie Systemzertifizierungen wie IEC 62368-1.


Verfügbarkeit

Die zweikanaligen digitalen ISOFACE-Isolatoren (2DIBx4xxF) sind im DSO-8-Gehäuse erhältlich und können ab sofort bestellt werden. Im Herbst 2023 wird das Portfolio um 4-Kanal-Digitalisolatoren erweitert, die für Industrie- und Automobilanwendungen geeignet sind.

Fachartikel