Xilinx übernimmt Falcon Computing Solutions

BRANCHEN-NEWS Merger & Aquisitions 2020

Die Compiler-Technologie von Falcon Computing erleichtert es Software-Entwicklern, benutzerdefinierte beschleunigte Hochleistungsanwendungen mit FPGAs und adaptiven SoCs zu erstellen.



Für eine nicht veröffentlichte Summe hat Xilinx die kalifornische Falcon Computing Solutions übernommen. Das in Privatbesitz befindliche Unternehmen hat eine HLS-Compiler-Optimierungstechnologie (HLS: High-Level-Synthese) für die Hardware-Beschleunigung von Software-Anwendungen entwickelt.

Die Software-Plattform Vitis von Xilinx wird durch die dadurch neu verfügbaren Tools um automatisierte, hardwarespezifische Optimierungen erweitert. Die Integration der Compiler-Technologie von Falcon Computing in die Vitis-Plattform soll es Software-Entwicklern ermöglichen, C++-Anwendungen zu beschleunigen. Die Quellcode-Transformation von Falcon Computing entlastet Applikationsentwickler davon, dafür Code anzupassen oder architekturspezifische Programmieranweisungen hinzuzufügen.


Falcon Computing ...

wurde 2014 von Dr. Jason Cong, Inhaber des Volgenau Lehrstuhls für Engineering Excellence am Computer Science Department der UCLA, Direktor des Center for Domain Specific Computing, Fellow von ACM und IEEE und Mitglied der National Academy of Engineering, mitbegründet.

Falcon Computing hat seine Wurzeln im akademischen Bereich und in der Forschung. Dr. Cong war auch Mitbegründer von AutoESL (jetzt Vitis HLS), das Xilinx 2010 erwarb, und von Neptune Design Automation (jetzt Teil von Vivado), das Xilinx 2013 erwarb.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente