x86-Industriecomputer für Wandmontage, DIN-Schiene und Rack

INDUSTRIECOMPUTER

Eine Familie von x86-Industriecomputern hat Moxa als Edge-Geräte zur Anbindung an industrielle IoT-Anwendungsplattformen und für Industrie-4.0-fähige Lösungen vorgestellt. Sie sind für Wandmontage, DIN-Schienenmontage oder Rack-Gehäuse vorgesehen.



Um den Bedarf an IPCs für Nachrüstungs- und Upgradeprojekte im industriellen Umfeld zu decken, hat Moxa neue x86-IPC-Familien entwickelt: Die BXP-, DRP- und RKP-Serien gibt es in verschiedenen Formfaktoren, mit anpassungsfähigen Schnittstellenkombinationen und diversen Optionen von Intel-Prozessoren – insgesamt sind es 75 verschiedene Modelle.

Für die Serien wird eine Drei-Jahres-Garantie auf Hardware und eine Zehn-Jahres-Langlebigkeitsverpflichtung (Freigabe im Jahr 2023) gewährleistet. Die lüfterlosen Computer wurden für den störungssicheren Betrieb in rauen Umgebungen entwickelt. Sie sind oft in POS-Systemen z.B. für Transportunternehmen und Tankstellen im Einsatz. Durch eine versiegelte Bauweise kann das Eindringen von Feuchtigkeit, Staub sowie anderen Verunreinigungen verhindert werden.

Die Serien bieten je nach Installationsart drei Formfaktoren, darunter die Optionen Wandmontage, DIN-Schienenmontage und Rack-Gehäuse. Es sind diverse Betriebssysteme sowie Arbeitsspeicher- und Speicheroptionen erhältlich.


Serie BXP in Kastenbauweise

  • Wandmontierbare Computer mit lüfterlosem Design 
  • Intel Atom-, Intel Celeron- oder Intel Core i5/i7-Prozessor
  • Schnittstellenoptionen mit bis zu 10 LAN- und 10 seriellen Anschlüssen
  • Betriebstemperaturbereich von -30°C bis +60°C


Serie DRP für DIN-Schienen

  • Auf DIN-Schienen montierbare Computer mit lüfterlosem Design
  • Intel Atom-, Intel Celeron- oder Intel Core i5/i7-Prozessor
  • Schnittstellenoptionen mit bis zu 10 LAN- und 8 seriellen Anschlüssen
  • Betriebstemperaturbereich von -30°C bis +60°C


Serie RKP im 1U-Rack-Gehäuse

  • 1U-Rack-Gehäuse-Computer mit lüfterlosem Design
  • Intel Atom-, Intel Celeron- oder Intel Core i5/i7-Prozessor
  • Schnittstellenoptionen mit bis zu 12 LAN- und 10 seriellen Anschlüssen
  • Einheitliches Design der Frontplatte
  • Betriebstemperaturbereich von -30°C bis +60°C


PLCs, IPCs und HMIs

Als Hardware für die Industrieautomatisierung stehen PLCs (speicherprogrammierbare Steuerungen; Programmable Logic Controllers), IPCs (Industrial Personal Computer) und HMIs (Mensch-Maschine-Schnittstellen, Human-Machine Interface) zur Verfügung. Laut Moxa wird der Markt für IPCs die höchste Wachstumsrate der drei Hardwaretypen aufweisen.

Fachartikel