Würth Elektronik Simulationsplattform um EMI-Filter-Tool erweitert

ANALOGTECHNIK

Redexpert von Würth Elektronik ist eine Simulationsplattform auf Basis von Messwerten, die Anwender bei der Auswahl geeigneter Komponenten unterstützt. Jetzt ist mit dem EMI Filter Designer eine Funktion zur Entwicklung von Filtern gegen elektromagnetische Störungen hinzugekommen.



In der ersten Version des Tools lassen sich diskrete Tiefpass-EMV-Filter für leitungsgebundene Differentialstörungen entwickeln, wie man sie etwa für DC/DC-Wandler benötigt.

Nach Eingabe der Eingangsspezifikationen berechnet der Redexpert EMI Filter Designer die Kondensatoren und Induktivitäten und gibt eine geeignetes Schaltungstopologie aus. Der EMI Filter Designer steht unter http://redexpert.we-online.com zur freien Verwendung bereit.

Kostenlose Muster der mit dem Tool ermittelten geeigneten Komponenten können laut Würth hieraus direkt für den Prototypenbau bestellt werden.

Fachartikel