Würth Elektronik gründet Niederlassung in Belgien

BRANCHEN-NEWS

Würth Elektronik hat Ende Januar 2020 mit der Würth Elektronik België BV seine 23ste Vertriebsniederlassung gegründet. Von Turnhout bei Antwerpen aus werden ab sofort Elektronikentwickler und Hersteller in Belgien und Luxemburg betreut.



Die Belieferung mit Bauteilen und Mustern erfolgt laut Unternehmen innerhalb von 24 Stunden aus den Zentrallagern in Deutschland und Frankreich.

Bereits seit 2006 ist Würth Elektronik mit Mitarbeitern vor Ort in Belgien aktiv. Jetzt folgte die Umwandlung in eine eigene Landesgesellschaft. Country Manager ist Dimitri Verhaert, der Würth Elektronik seit 2006 im belgischen Markt etablierte.

Die Würth Elektronik eiSos Gruppe ist ...

Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente und beschäftigt derzeit 7.300 Mitarbeiter. Im Jahr 2019 wurde ein Umsatz von 822 Millionen Euro erwirtschaftet. Das Unternehmen ist in 50 Ländern aktiv und hat Fertigungsstandorte in Europa, Asien und Nordamerika.

Das Produktprogramm umfasst EMV-Komponenten, Induktivitäten, Übertrager, HF-Bauteile, Varistoren, Kondensatoren, Widerstände, Quarze, Oszillatoren, Power Module, Wireless Power Transfer, LEDs, Sensoren, Steckverbinder, Stromversorgungselemente, Schalter, Taster, Verbindungstechnik, Sicherungshalter sowie Lösungen zur drahtlosen Datenübertragung.

Alle Katalogbauteile sind ohne Mindestbestellmenge erhältlich. Es werden kostenlose Muster angeboten. Würth Elektronik eiSos ist Teil der Würth-Gruppe.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente