31.07.2008

WLAN-Bridge f√ľr Industrial Ethernet-Netzwerke




Mit der WLAN-BRIDGE-WAVE erweitert Weidm√ľller sein Portfolio der Produktfamilie WaveLine um eine WLAN-Bridge f√ľr IE-Netzwerke. Das Modul besitzt eine galvanisch nicht getrennte RS232-Schnittstelle und unterst√ľtzt Wireless LAN (IEEE 802.11 b, 802.11 g). Zur nutzerfreundlichen Bedienung ist das Modul √ľber die serielle Schnittstelle oder √ľber ein Webinterface konfigurierbar ‚Äď mit passwortgesch√ľtzter Konfigurationsoberfl√§che. Die WLAN-BRIDGE-WAVE integriert einen internen Webserver und verf√ľgt √ľber Sicherheitsmechanismen. Die WaveLine WLAN-Bridge eignet sich f√ľr den Einstieg ins Industrial Ethernet oder bietet sich dort an, wo Endger√§te auf einfachstem Weg an IE-Netzwerke angebunden werden sollen.

 

Die industrietaugliche Bridge (Schutzart IP20) verf√ľgt √ľber ein Kunststoffgeh√§use mit den Abmessungen 108mm x 22,5mm x 127,8mm mit Brennbarkeit nach V0 und ist im Betriebstemperaturbereich von 0 ¬įC bis 55 ¬įC einsetzbar. Das Modul unterst√ľtzt die WLAN-Standards IEEE 802.11b/g und erm√∂glicht einen st√∂rungsfreien Betrieb in produzierenden Betrieben. Hinzu kommt ein 10 Base-T/100 Base-TX (Kupfer) Netzwerk-Interface. Ab Werk sind in der WLAN-Bridge integriert: eine (galvanisch nicht getrennte) RS232- und eine RJ45- Schnittstelle sowie eine Antenne. Neben den Funktionalit√§ten Autonegotiation und Autocrossing (RJ45) besitzt das WLAN-Modul eine redundante Spannungsversorgung. Die Sicherheit ist gw√§hrleistet durch optionale End-to-End 128, 192 oder 256 Bit AES-Verschl√ľsselung, WPA-PSK/ TKIP sowie alternativ 64/128 Bit WEP/WPA2-Verschl√ľsselung.

 

Die Konfiguration erfolgt √ľber die serielle Schnittstelle oder Webinterface, die Konfigurationsoberfl√§che ist passwortgesch√ľtzt. Zudem integriert das auf Tragschienen montierbare Modul einen internen Webserver. Folgende Protokolle unterst√ľtzt das Modul: ARP, UDP, TCP, Telnet, ICMP, SNMP, DHCP, BOOTP, Auto IP, HTTP, SMTP, TFT. Drei LEDs zeigen den korrekten Betrieb an.


 


--> -->