Weltweite Halbleiterumsätze im Februar 2020: Erste Einflüsse der COVID-19-Krise

BRANCHEN-NEWS Corona

Die Semiconductor Industry Association (SIA) meldet, dass der weltweite Umsatz mit Halbleitern im Februar 2020 34,5 Milliarden US-Dollar betrug. Dies entspricht einem Rückgang von 2,4 Prozent gegenüber dem Gesamtbetrag von 35,4 Milliarden US-Dollar im Januar 2020 und einer Steigerung von 5,0 Prozent im Vergleich zum Februar 2019 mit 32,9 Milliarden US-Dollar. Alle monatlichen Verkaufszahlen werden von der Organisation World Semiconductor Trade Statistics (WSTS) zusammengestellt und entsprechen einem gleitenden Dreimonatsdurchschnitt.



"Die weltweiten Halbleiterverkäufe im Februar waren insgesamt solide und übertrafen die Verkäufe vom letzten Februar. Die Nachfrage auf dem chinesischen Markt ging jedoch von Monat zu Monat deutlich zurück, und die vollständigen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Weltmarkt müssen noch erfasst werden", sagte John Neuffer, Präsident und CEO der SIA.

Regional stieg der Umsatz von Monat zu Monat in Japan (6,9 Prozent) und Europa (2,4 Prozent), ging jedoch in Asien-Pazifik / All Other (-1,2 Prozent), Amerika (-1,4 Prozent) und China (-7,5 Prozent) zurück. In Amerika (14,2 Prozent), Japan (7,0 Prozent) und China (5,5 Prozent) stieg der Umsatz im Jahresvergleich. In Asien-Pazifik / Alle anderen (-0,1 Prozent) und Europa (-1,8 Prozent) ging er jedoch zurück.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben