Volkswagen und TraceTronic gründen neocx

Merger & Aquisitions 2021 AUTOMOTIVE

Die Unternehmen Volkswagen und TraceTronic gründen mit neocx ein Joint Venture für die automatisierte Software-Integration. Die beiden Partner wollen eine Plattform für das hochautomatisierte Testen und Integrieren von Fahrzeugsoftware und digitalen Funktionen erstellen.



Volkswagen und TraceTronic halten jeweils 50% am Joint Venture. Das Gemeinschaftsunternehmen neocx wird eine sogenannte Continuous Integration/Continuous Testing (CI/CT) Factory aufbauen. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die Werkzeuge für das hochautomatisierte Testen und Integrieren von Fahrzeugsoftware und vernetzten Diensten bündelt. Volkswagen will so die Entwicklung digitaler Funktionen beschleunigen, u.a. bei „Over-the-Air“-Updates.


Als Basis dienen ...

die Lösungen von TraceTronic, zudem wollen die Partner den Funktionsumfang der Plattform kontinuierlich ausbauen. Zum Einsatz kommen Technologien und Testverfahren aus den Bereichen Machine Learning, Data Analytics und szenariobasiertes Testen. Der Einsatz von Cloud-Technologie ermöglicht eine hochskalierbare Umgebung für das virtuelle Testen und Integrieren.

Die Arbeit an der CI/CT Factory startet bereits. neocx soll in den nächsten Jahren auf eine dreistellige Zahl an Mitarbeitenden anwachsen. 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente