19.09.2017

Vincotech: Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2016/2017

Der Hersteller von modularen Lösungen für die Leistungselektronik Vincotech hat im Finanzjahr 2016/17 seinen Gesamtumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 43% gesteigert. Dabei konnten alle Kernbereiche zulegen.


„Ich bin stolz darauf, dass unsere Firma seit sieben Jahren schneller wächst als der Markt und wir mit unserer Technologie einen wertvollen Beitrag zur globalen Energieeinsparung liefern“ sagt Joachim Fietz, CEO der Vincotech GmbH (BIld: Vicotech)

Vincotech fokussiert auf die Kernmärkte Antriebstechnik, erneuerbare Energien sowie Stromversorgung und verzeichnete zum Jahresabschluss Ende März 2017 einen Umsatz von 138,9 Mio. Euro. Dazu trugen insbesondere hohe Umsätze im wachsenden asiatischen Markt bei.


2016 wuchs der Umsatz mit Leistungshalbleitermodulen um 42% und übertraf das globale Marktwachstum von 3,5%. Laut IHS Studie stieg Vincotech damit nach eigenen Angaben 2016 zum sechstgrößten Hersteller in diesem Segment auf. Vincotech entwickelt und fertigt Leistungshalbleitermodule im Leistungsbereich von 0,3 kW bis 1 MW.


Das Unternehmen bietet Standardmodule und applikationsspezifische Lösungen an. Vincotech kooperiert mit elf verschiedenen Halbleiter-Herstellern, um die Vorteile eines chipunabhängigen Lieferanten bieten zu können.


Im Geschäftsfeld Motion Control erweiterte der Hersteller im unteren Leistungsbereich sein Produktspektrum in den letzten Jahren um die integrierten flowIPMs. Den oberen Leistungsbereich baute das Unternehmen mit der VINco E3 Produktfamilie aus. Aktuell hält Vincotech nach eigenen Angaben im Bereich Solar einen Anteil von 27% des gesamten PV-Marktes.


Im Segment Stringinverter sieht sich das Unternehmen als Marktführer. Für Anforderungen von Anwendungen bis 1500V brachte Vincotech Modullösungen für kleine Stringinverter bis hin zu Zentralwechselrichtern im MegaWatt-Bereich auf den Markt.


 


--> -->