17.01.2020

Vierkanal Power Management IC

Mit dem NJW4750 stellt New Japan Radio ein 4kanaliges Power-Management-IC vor. Im 3,4mm x 2,6mm EQFN26-Gehäuse sind drei Abwärtsregler sowie ein LDO-Regler integriert. Der NJW4750 und das passende Evaluation Board sind bei Rutronik im Vertrieb.


Bild: Rutronik

Kanal 1 des Power-Management-ICs ist direkt mit der Versorgungsspannung von max. 40V (bis 1,2A) verbunden und dient als Primär-Regler für die nachgeschalteten synchronen Abwärtsregler (bis 0,6A) und den LDO-Regler (bis 0,3A). Einer der zwei Sekundär-Regler kann in den LDO-Modus umgeschaltet werden. Jeder der Regler verfügt über einen individuellen Power-Good-Pin sowie einen Enable-Eingang und ermöglicht so eine Steuerung der Ausgangsspannung während eines Systemstarts. Gesteuert wird der NJW4750 entweder über den externen Sync-Eingang oder über einen internen Oszillator, der einen Frequenzbereich von 280kHz bis 2,4MHz abdeckt.

 

In einem Temperaturbereich von -40°C bis 125°C eignet sich der NJW4750 zum Beispiel zur Erzeugung einer 3,3V Spannungsversorgung bei max. 40V Eingangsspannung und den daraus abgeleiteten Spannungen von 2,8V (LDO), 1,8V (Kanal 2) und 1,2V (Kanal 3).


 


--> -->