18.05.2005

Video-MUX mit UXGA-Auflösung

Filmemacher


Von Linear Technology gibt es unter der Bezeichnung LT6555 einen 2:1-Multiplexing-Triple-Video-Verstärker. Damit lassen sich laut Anbieter Auflösungen besser als UXGA-Qualität erreichen, die für hoch auflösendes Video mit mehreren Ein- und Ausgängen erforderlich ist. Die 2:1-Eingangsmultiplexer vereinfachen die Auswahl unter zwei Videosignalen. Die intern fest eingestellte Verstärkung macht externe Pegeldefinitionswiderstände überflüssig, wenn terminierte 75-Ohm-Kabel als Last angeschlossen werden. Die Bandbreite beträgt 650MHz, die Flankenanstiegszeiten sind mit 2200V/Mikrosekunde spezifziert.

 

Der Baustein eignet sich als Empfängereingang oder als Ausgangsleitungstreiber. Er kann zur Schaltung von RGB-Signalen in UXGA-LCD-Beamern und –Monitoren, für Plasmadisplays, das Signalrouting in professionellen Videoanlagen und zu Umschaltzwecken in HiFi-Geräten mit

mehreren Videoeingängen benutzt werden. Er kann jeweils wahlweise über Einzel- oder Doppelspannungsversorgung mit 4,5 V oder 12 V betrieben werden. Geliefert wird er im QFN-Gehäuse mit 4mm x 4mm oder im 24-Pin-SSOP. Der LT6555 ist voll spezifiziert für den Betrieb im industriellen und kommerziellen Temperaturbereich. Der Preis beginnt bei 2,75US$ pro Stück bei Abnahme von 1000 Stück.

 

Parameter im Ăśberblick:

 

• Kleinsignalbandbreite 650 MHz bei -3 dB

• Großsignalbandbreite 450 MHz bei -3 dB und 2 VP-P

• 120-MHz-Bandbreite ±0,1dB

• Flankensteilheit: 2200 V/us

• Einschwingzeit 6,5 ns auf 0,1% für einen 2-V-Sprung

• Festgelegte angeglichene Verstärkung: Keine externen Widerstände erforderlich

• Kanaltrennung -72 dB bei 10 MHz

• Verzerrungen der zweiten Harmonischen von -80 dBc bei 10 MHz und 2 VP-P

• Geringe Stromaufnahme: nur 9 mA pro Verstärkerzweig

• Verstärkungsunterschied unter 0,033%, Phasendifferenz 0,022°

• Großer zulässiger Bereich der Versorgungsspannung: ±2,25 (4,5 V) bis ±6 (12 V)

• Lieferbar in den Gehäusen SSOP-24 und QFN

 


 


--> -->