VDE tritt Hydrogen Europe bei

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG STROMVERSORGUNG

Die VDE Gruppe (VDE: Verband der Elektrotechnik) ist jetzt Mitglied in der Non-Profit-Organisation Hydrogen Europe. Darin sind mehr als 350 Mitglieder aus der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie organisiert.



Laut Burkhard Holder, CEO von VDE Renewables, will der VDE Erfahrungen aus Bereichen wie Solar- und Windenergie einbringen. Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist die Gewährleistung der Sicherheit und Qualität neuer Produkte.

Da die Entwicklung von Standards und Normen mehrere Jahre dauert, werden sie in dynamischen Bereichen wie erneuerbare Energien oder Speichertechnologien oft von den neuen Produkten überholt. Auf Basis bestehender Standards werden deshalb ergänzende Kriterien im pre-normativen Bereich (gewissermaßen Pre-Standards) entwickelt. Hersteller können ihre Produkte dann mit einem Gütesiegel versehen, das als Nachweis für die Prüfung durch den VDE als externe Stelle gilt.
 

Fachartikel