28.02.2005

TriCore f√ľr industrielle Anwendungen




Der 32-bit-Mikrocontroller TC1115 aus der TriCore-Familie von Infineon wurde nach Angaben des Herstellers f√ľr den Einsatz in speicherprogrammierbaren Steuerungen, Hochleistungsantriebssystemen, Fertigungsanlagen, Feldbus-Steuerungen und Kommunikationseinrichtungen im industriellen Umfeld entwickelt. Dank seiner Memory Management Unit (MMU) unterst√ľtzt der Baustein auch Linux. Der Baustein mit einer Takrate von 150 MHz bietet eine Floating Point Unit (FPU) und Peripherals wie MultiCAN und serielle I/Os (ASC, SSC).

 

Zu den wesentlichen Funktionsmerkmalen des TC1115 geh√∂ren 144 KByte Onchip-RAM, eine 32-bit-EBU (External Bus Unit) f√ľr den Zugriff auf Cache- und externe Speicher und der FBI (Flexible Peripherals Interface)-Bus von Infineon f√ľr die Onchip-Kommunikation. Eine Capture-Compare-Einheit und die GPTU (General Purpose Timer Unit) erm√∂glichen eine PWM-Signal-Generierung. Der TC1115 arbeitet mit einer dualen Stromversorgung mit 1,5-V-Core- und 3,3-V-I/O-Spannung.

Der TC1115 steht in einem P-LBGA-208-Geh√§use zur Verf√ľgung und kostet bei einer Abnahmemenge von 10.000 St√ľck 10,25 Euro (zzggl. MwSt.).


 


--> -->